Australien: Ehemalige Menschenrechtsbeauftragte Gillian Triggs will Scharia einführen

Australien: Die ehemalige Menschenrechtsbeauftragte Gillian Triggs macht sich für die Einführung der Scharia stark.

Wie der Mail Online berichtet, vergleicht sie das islamische Rechtssystem mit dem katholischen Kirchenrecht.

„Die Ansichten des Vatikans beeinflussen das Leben der Katholiken in diesem Lande, “ sagte sie im Interview mit der Zeitung im Anschluss einer Veranstaltung in der Universität Sydney. Dort präsentierte ihr ehemaliger Student und heutiger Senator Sam Dastyari sein Buch „One Halal of a Story.“ Dastyari stammt aus dem Iran.

Fotoquelle: Screenshot Youtube

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5627 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Die Klientel der krass Untervögelten kann nun eben nicht mehr nach Tunesien oder Marokko, weil es da raucht. So langsam haben die dort schon länger lebenden Männer die Schnauze von den alten Schabracken gestrichen voll.
    Ob diese Schrulle Gillian Triggs ihren Ex-Studenten auch wie Madame vieille Macron schon länger am ödipussierenden Bändel führt ?
    Ekelhaft.

Kommentare sind deaktiviert.