Algerien: Wer den Islam verlässt, verliert seine Familie

Über den Fall eines zum Christentum konvertierten Vaters in Algerien berichtet die Plattform Opendoors:

christentum  photo

Die Verwandten der Frau übten nach diesem Schritt erheblichen Druck aus, so dass sich die Ehefrau von ihm scheiden ließ und den Kontakt zu den gemeinsamen Söhnen verhinderte.

Das algerische Rechtssystem teile diese Sicht der Dinge bei vergleichbaren Fällen mit unterschiedlicher Religionszugehörigkeit, berichtet Opendoors weiter.

Grundsätzlich würde um die Ehe zu retten, vom christlichen Ehepartner verlangt, seinen Glauben aufzugeben. Sofern minderjährige Kinder betroffen sind, wird das Sorgerecht grundsätzlich dem muslimischen Ehepartner zugesprochen.

mehr auf Opendoors