AKP hat nicht entschieden, die Wahlkampfauftritte abzusagen: „das ist eine Falschmeldung“

Live bei stern TV hat der Berater der türkischen Regierung Ozan Ceyhun Meldungen zurückgewiesen, wonach die Türkei im Streit um die türkischen Wahlkampfauftritte eingelenkt hätte: „Es gibt keine Entscheidung, dass die AK-Partei entschieden hätte, in Deutschland oder einem anderen europäischen Land keine Wahlkampfveranstaltungen durchzuführen“, sagte Ceyhun im stern TV-Studiogespräch mit Steffen Hallaschka. „Das ist eine falsche Meldung in den deutschen Medien. Ich weiß nicht, woher diese Meldung stammt.“

Ceyhun verwies in der stern TV-Sendung auch auf eine Twitter-Meldung von Mustafa Yeneroglu, der für den Wahlkampf seiner Partei im Ausland zuständig ist. „Er hat gestern bekannt gegeben, dass es diesbezüglich keine Entscheidung gibt“, sagte Ceyhun.

In besagtem Tweet heißt es: „Die Informationen, die in der Öffentlichkeit bezüglich des Auslandsprogramms der AKP zirkulieren, sind irreführend. Es gibt keine neuen Entscheidungen.“


Quelle: SternTV

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5633 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Fake-News? Herr Maas greifen sie ein und verhängen eine 50 Mio. Strafe…….ach, das sind die politisch korrekten Medien?…..na dann ist ja alles wieder gut…..

  2. Schmeist die Derwische einfach raus wenn sie hier auflaufen.
    Noch sind wir hier Herr im Haus und nicht irgendwelche Eselsf – – – – -.

Kommentare sind deaktiviert.