Deutsch-Absurdistan: Viele Menschen leben ungewollt in einem medialen Gefängnis. Das ist besonders in so schwierigen Zeiten wie heute ein echtes Problem. Dem Schlafschaf stehen zwar unzählige Kanäle zur Verfügung, die aber alle irgendwie den gleichen Unfug verbreiten. Der “Verschwörungspraktiker” redet hier gern von einer Gleichschaltung oder Koordinierung der Medien, wie auch immer die geartet sein soll.

Es liegt sehr viel Arbeit vor uns. Wenn einem immer wieder der digitale Hahn abgedreht wird, muß man schon mal auf analoge Mittel zurückgreifen und Wahlkampf auf der Straße mit Flugblättern und Bürgergesprächen betreiben - was für den Direktkandidaten der Basis Ernst Wolff eine Selbstverständlichkeit ist.