21-Jähriger schießt mit Luftgewehr auf Asylbewerber – 5-jähriges Mädchen verletzt

Lingen: Am Sonntag hat ein 21-jähriger Mann aus seiner Wohnung im dritten Stock auf eine Unterkunft für Asylbewerber geschossen und dabei  ein 5-jähriges Mädchen aus Mazedonien und einen 18-jährigen Syrer leicht am Bein verletzt.

Die beiden Opfer hielten sich außerhalb der Unterkunft hinter dem Gebäude auf.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Zunächst hatte sich gegen 13.45 Uhr die Mutter des Mädchens bei der Polizei gemeldet, sie dachte,dass Unbekannte ihre Tochter mit Steinen oder Sand beworfen hätten.

Die Polizei nahm den Sachverhalt auf, konnte jedoch keinen Täter feststellen. Gegen 14.45 Uhr beobachtete dann der 18-jährige Syrer, wie aus dem Fenster im dritten Stock geschossen und wurde dabei selbst leicht am Bein verletzt.

Die Polizei durchsuchte die Wohnung des 21-Jährigen und stellte ein Luftgewehr und Munition sicher. Die Entfernung vom Fenster der Wohnung bis zur Flüchtlingsunterkunft beträgt etwa 40 Meter. Ob die Tat politisch motiviert ist, steht derzeit nicht fest.

Die Ermittlungen führen das Kommissariat für Staatsschutzdelikte in Lingen und der Staatsanwaltschaft Osnabrück an.

Da keine Haftgründe vorlagen, verblieb der Mann auf freien Fuß. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.


luftgewehr
Symbolbild: Munition für Luftgewehr/Pistole – Zielscheibe
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6126 Artikel
Frisch aus der Redaktion