1000 AfD-Mitglieder in NRW werden bereits durch den Verfassungsschutz beobachtet

    Hier O24 auf Telegram folgen

    Der NRW-Verfassungsschutz beobachtet derzeit rund 1000 AfD-Mitglieder, die dem national-völkischen „Flügel“ der Partei angehören. Nach einem Bericht der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Samstag) wird dieser Teil der AfD in NRW bereits seit 2018 beobachtet.

    Das Beobachtungsspektrum im Bereich der „Neuen Rechten“, zu der auch die Identitäre Bewegung zähle, sei mit Blick auf den Flügel ausgeweitet worden. „Gemeinsam ist diesen Gruppierungen, dass die Gefahr besteht, über den migrations- und fremdenfeindlichen Diskurs den ideologischen Nährboden für gewaltorientierte Rechtsextremisten zu bereiten“, heißt es in einer Einschätzung des Verfassungsschutzes. Die Behörde erwartet, dass die Zahl der Rechtsextremisten in NRW auf über 4000 steigen wird. Vor einem Jahr gingen die Behörden noch von 3225 Rechtsextremisten in NRW aus.

    Werbeanzeigen
    neueste älteste meiste Bewertungen
    Kabouter
    Mitglied
    Kabouter

    Wem jetzt noch immer nicht die jedem klar denkenden ins Auge springenden Parallelen zum Hitler(GESTAPO) oder DDR-Regime(STASI) klar geworden sind, wird es nie begreifen.