Umfrage zur rechten Zeit: Angst vor Terrorismus in Deutschland nimmt angeblich ab

Das Ipsos-Institut erfreut die Presselandschaft mal wieder zur rechten Zeit mit einer kostenlosen Premium-Meldung. Deutsche hätten angeblich weniger Angst vor Terror, aber weiter im Text heißt es, die Sorgen über soziale Ungerechtigkeit, Arbeitslosigkeit, Gesundheit, Steuern nehmen zu, auch wegen Kriminalität und Gewalt, sowie der „Zuwanderungskontrolle“ seien die Deutschen beunruhigt. Kein Wunder, wenn man Terroristen zu psychisch Kranken macht, dann lautet die Schlagzeile nun mal so, es handelt sich aber trotzdem um FakeNews.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Knapp jeder zweite Deutsche sorgt sich derzeit am meisten über Armut und soziale Ungerechtigkeit in Deutschland, das sind drei Prozent mehr als noch im Januar. Dagegen nahm die Sorge über das Thema Terrorismus (39%) um ganze 10 Prozentpunkte ab. Das ergab die monatlich in 25 Ländern erhobene Studie „What worries the World“ des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Ipsos.

Besorgnis über Terrorismus nimmt ab Vier von zehn (39%) Deutschen nennen aktuell Terrorismus als eines der Themen, das ihnen in Deutschland die größten Sorgen bereitet. Noch im Januar war Terrorismus für jeden Zweiten (49%) die größte Sorge. Die Verunsicherung der Deutschen nach dem Weihnachtsmarkt-Anschlag im Dezember scheint sich wieder etwas gelegt zu haben. Aktuell wird das Thema an dritter Stelle der „Sorgenskala“ genannt.

Sorgen um soziale Ungerechtigkeit, Arbeitslosigkeit, Gesundheit, Steuern nehmen zu

Das Thema soziale Ungerechtigkeit bereitet knapp der Hälfte (47%) der Deutschen Kopfzerbrechen, gegenüber Januar ist dieser Wert um drei Prozentpunkte gestiegen. Die Sorgen um Arbeitslosigkeit (14%), Gesundheitsversorgung (12%) und Steuern (9%) nahmen ebenfalls zu, um jeweils 4 Prozentpunkte, wenn auch auf deutlich niedrigeren Niveau.

Kriminalität und Gewalt bleibt im Sorgenfokus der Deutschen

Sorgen um Kriminalität und Gewalt belegen mit 40 Prozent der Befragten weiterhin Platz zwei des Sorgenrankings in Deutschland. In Europa ist nur unter den Schweden die Besorgnis darüber größer (49%).

Deutsche weltweit am meisten über Zuwanderungskontrolle besorgt

Für gut ein Drittel (35%) der Deutschen ist die Kontrolle der Zuwanderung eine der größten Sorgen, die sie beschäftigt. Damit liegen sie im weltweiten Vergleich weiterhin an der Spitze. Nur in Großbritannien (33%) und Italien (31%) verunsichert die Thematik einen ähnlichen hohen Anteil der Bevölkerung.


Quelle: www.ipsos.de



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5356 Artikel
Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Wie dreckig muss es solchen Fritzen gehen, wenn die sich derart widerlich bei den Steuergeld-Streuern einschleimen müssen. Sind die kurz vor der Pleite ? So viel Selbstverleugnung ist doch schon pathologisch.

  2. Noch ein wenig Statistik: Ich habe 4 Nachbarn. 2 rechts und 2 links von meinem Haus.
    Also bin ich ein Chinese ? Wieso ? Jeder 5. Erdbewohner ist heute ein Chinese.
    Insofern stimmt es auch, dass die statistische Wahrscheinlichkeit, sich beim Zähneputzen den Arm zu brechen, größer ist als von Terror tödlich getroffen zu werden.
    Aber der ruhig vor sich hin dösende Michel hat keine German Angst.
    Die geht jetzt nach jahrelangem Spott bei den Amis um.
    Paranoia nennt man das.

  3. Glaube nur der Statistik die du selber gefälscht hast. Im Wahljahr darf keiner die Wahrheit schreiben.
    Was haben wir nur für Lügenpresse am Werk.
    Hier in unserer Gegend wird es immer schlimmer mit den Überfällen, Raub, Vergewaltigungen und dann schreibt man so einen Mist. Ich fass es nicht.

  4. Fazit der Idioten: je mehr Lkw’s in Menschenansammlungen rasen, desto mehr sinkt die Zahl derer die den Terror fürchten. Ein „hoch“ auf die steuergeldalimentierten Umfrage-Knechte und allzeit gute Fahrt.

  5. Wie geht der Kinderreim gleich doch noch, wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand!
    Wer erinnert sich da nicht dran…
    Und wir werden uns am Wahltag sicherlich erinnern, wem wir das zu verdanken haben!

Kommentare sind deaktiviert.