Schlagzeilen

Schlagzeilen des Tages vom 7. Januar 2017

Anzeige

Während die Bundeskanzlerin es sich gut gehen lässt …

… schon in 20 Jahren werden ALLE Rentner in bitterer Armut leben. Und das wegen eines faulen Tricks der Politik! Dr. Michael Grandt hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! und KOSTENLOS!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihre Rente steht!

  1. r.v.d.m.

    Für 0,39 € darf man jetzt einen Artikel in einer deutschen Verräterzeitung lesen, was ein fettes Schwein, dass schon lange geschlachtet werden muss, sich für Intrigen gegen das Volk ausgedacht hat. Für dieses von Zucker durchsetztes Fettfleisch wäre ich nicht einmal bereit einen Cent auszugeben.
    Die Strategie dieser verlogenen Blätter dürfte nicht aufgehen, denn ein jeder mit normalen Menschenverstand weiß schon im voraus, was dieses fette Schwein und die Hackfressenschweine zu sagen haben. Allerdings, je näher die Wahlen rücken, wird der Dolch von hinten in den Rücken, der alte Hexe immer länger. Diese Koalition gibt nur noch ein Bild der Intrigen und der Volksverdummung ab.
    Seit dem die Broder-Kommentare auch bezahlt werden müssen, lese ich auch die einzig lesbaren Artikel dieser Zeitung, nicht mehr. Ich hoffe, dass ich nicht der Einzige bin. Denn Broder ist zwar gut, aber Er könnte auch auf einen anderen Weg, seine Brötchen verdienen. Das man sich von so einer versifften Zeitung unter einen Vertrag stellen lässt, der die linke Verräterbrut aus dem Schlamassel holen soll, stellt Broder bloß.
    Ich glaube dieser Mann ist kein ehrlicher Mann mehr, er spielt eine doppelte Rolle !

  2. Hans Adler

    Zu: Ditib Hamburg hetzt gegen Christen und Weihnachten

    DITIB = DEUTSCHLAND IST TERRITORIUM ISLAMISTISCHER BESATZER

    Im soziversifften Hamburg suhlen sich die unterwürfigen Genossen der Scharia Partei Deutschlands und Grünen Musel-Kimmenlutscher ganz besonders eifrig in den Sumpfmuffen ihrer Bückbeter-Besatzer, deren religiöser Käsedunst nun mächtig anfängt zu stinken (so auch im Kalifat NRW). Vielleicht gerade noch rechtzeitig, um derart dreisten Drecksvereinigungen den Geldhahn abzudrehen und die Gemeinnützigkeit abzusprechen, damit für deren Umtriebe nicht auch noch weiterhin Steuergelder der doofen Kuffar versemmelt werden. Genug der Moscheen, Deutschland braucht mehr Parkhäuser und kostenlose Parkflächen.
    Im Übrigen wäre es wirklich einmal sehr interessant zu erfahren was in den Muselgemeinden wohl los wäre, wenn in einer Karikatur der gute alte Nikolaus dem ollen Mohammed ordentlich in die Pädo-Eier tritt. Das wäre doch zur Abwechselung einmal etwas Nettes und zur unmissverständlichen Klarstellung religiöser Toleranz in Deutschland geradezu vorbildlich prädestiniert.

Kommentare sind geschlossen.