Liveticker zur Holland-Wahl – Rutte bleibt, Wilders Zweiter – 3 Sitze für Migrantenpartei “DENK”

Schon um 16:30 Uhr hatten bereits mehr als die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Am Ende lag die Wahlbeteiligung bei 82 Prozent.

Die Partei von Ministerpräsident Rutte hat zwar zehn Sitze verloren und die PVV von Geert Wilders konnte vier Sitze zulegen, dennoch kann Rutte weiter regieren und die Niederlande auf EU-Kurs halten.

  • Erst 36 Gemeinden sind ausgezählt (0:00 Uhr)
  • Ab 23:00 Uhr sind erste Auszählungen zu erwarten. 

Letztes Ergebnis (Prognose):

  • VVD 31 (-10) (Rutte)
  • D66 19 (+7)
  • PVV 19 (+4) (Wilders)
  • CDA 19 (+6)
  • GL 16 (+12)
  • SP 14 (-1)
  • PvdA 9 (-29)
  • CU 6 (+1)
  • PvdD 5 (+3) (Tierschutzpartei)
  • 50 Plus 4 (+2)
  • SGP 3
  • Denk 3 (Migrantenpartei)
  • FvD 2

Hochrechnung von 21:30 Uhr bestätigt das Ergebnis. Rutte hat demnach mehrere Optionen, ein neues Kabinett zu bilden und ist nicht auf die PVV angewiesen. Für Wilders bedeutet das Ergebnis ein herber Rückschlag.

  • VVD 31 (Rutte)
  • PVV 19 (Wilders)
  • CDA 19
  • D66 19
  • GL 16
  • SP 14
  • PvdA 9

Die Migrantenpartei “DENK” kann mit drei Sitzen in die Kammer einziehen.

  • Die VVD von MP Rutte ist der Wahlsieger
  • Auf Twitter wird berichtet, einzelne Wahllokale seien immer noch geöffnet

“In Amsterdam en Utrecht zijn nog stembureaus open. Misschien gaat de nog wel voorbij dus.”

  • Prognose sieht Rutte als Gewinner VVD 21% – 31  PVV 13% – 19% CDA 13% -19  D66 13%- 19
  • Wahlbeteiligung um 7 Prozent höher als bei den letzten Wahlen meldet der “Volkskrant”
  • Die Türkei weist niederländische Kühe aus – diese Meldung sorgte in den sozialen Netzwerken für Hohn und Spott gegenüber den türkischen Aggressoren. Nutzt das Wilders für ein paar Stimmen mehr?
  • Livestream von RT ab ca. 19:30 Uhr

Anzeige

Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …

… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!

>> Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 4533 Artikel
Frisch aus der Redaktion

12 Kommentare

  1. Es wird zwar Hochrechnungen geben. Ein halbwegs belastbares Ergebnis aber nicht vor morgen Früh
    10 Uhr. Dann werden alle Ergebnisse im zentralen Auswertungszentrum der Presse mitgeteilt. Das
    amtliche Endergebnis wird nicht vor dem 21.03. feststehen.
    Eines ist neu: es wird nicht mehr mit Wahlmaschinen oder Stimmcomputern abgestimmt sondern wie zu alten Zeiten mit einem roten Stift ein Kreuz auf Papier gemalt. Alle diese Wahlscheine werden nach 21 Uhr
    1. gezählt und mit den Wählerlisten verglichen
    2. Danach erst nach einzelnen Parteien ausgewertet.
    3. Danach dann nach Kandidaten sortiert
    4. Es wird ein handschiftliches Protoll ( process verbaal) angefertigt und von den Wahlleitern
    abegezeichnet.
    5. Das wird noch in der Nacht aus den Wahllokalen an die Gemeinden übergeben. Per Boten.
    6. Morgen früh geht es von dort zur Landeswahlleitung.
    So erstmal der Ablauf.

  2. Nun noch was ganz böses:
    Was ist der Unterschied zwischen Toilettenpapier und dem Koran ? Bitte um Gedanken dazu.

    • Das Toilettenpapier wird mit der Scheiße weggespült, während die im Koran angebetet wird.

      • Nicht schlecht, aber mit Toilettenpapier wische ich mir den Allerwertesten sauber.
        Mit dem Koran wird er wieder dreckig.

    • Anwendungsempfehlung für alle, deren sonst wissbegierig lesender Anus Druckerschwärze statt religiösem Blödsinn bevorzugt: die kostenlos in innerstädtischen Fußgängerzonen von Salafisten erhaltene Ausgabe eines Korans gut einweichen und leicht parfümieren, dann spart man das Geld für Hakle’s-Superfeucht und bekommt die praktische Einband–Aufbewahrungsbox gleich mitgeliefert.

  3. Ein trauriger Tag für Holland. DENK, eine Islam-Partei mit 3 Sitzen und die Grönlinken mit +12, also 16 Sitzen im Parlament und die PVV von Wilders nur 19 Sitze!

  4. Fakt ist:
    Die große Koalition aus VVD und PvdA ist von den niederländischen Wählern abgestraft worden.
    De Wähler der PvdA haben ihrer Partei die Zusammenarbeit mit der VVD am Ende übel genommen. Die PvdA liegt nun landesweit bei knapp unter 6% und das trotz einer sogenannten erfolgreichen Regierungsbilanz.Wie kann sich eine Regierungskoalition so irren?
    Wo doch das Kabinett Rutte II hat Land aus der Krise geführt hat, hat sie das wirklich? Wie kann eine politische Wahrnehmung so verzerrt sein?
    Die Regierungungskoalition hat zusammen 38 Sitze verloren und Rutte braucht zukünftig 4 Koalitionpartner, um überhaupt weiter regieren zu können und Rutte hat auch die steigende Wahlbeteiligung nicht geholfen und eben so wenig sein Muskelspiel gegen Erdogan in Rotterdam, vielmehr sogar seinem Koalitionspartner geschadet. In Rotterdam und Den Haag wurde die PvdA von der Migrantenpartei DENK überholt.
    Den niederländische Sozialdemokratie hat die Zusammenarbeit mit den Rechtsliberalen geschadet. Sie weinen jetzt und werden sich alter Lieder erinnern – “sag mir wo meine Wähler sind, wo sind sie geblieben?” Jesse Klaver (GL) und Alexander Pechthold (D66) wird es Ihnen danken. Für die beiden ist das Land im Aufbruch, bezeichnend ist dass sie ihre guten Wahlergebnisse in den städtischen Wahlbezirken einfahren konnten.
    Und Geert Wilders ist trotz aller Kritik an seinem sogenannten verkehrten Populismus nun zweitstärkste Kraft im niederländischen Parlarment – es wird sich zeigen, ob Rutte wirklich dessen 20 Sitze selbstgefällig ignorieren kann und wird. Die Regierungsarbeit wird schwieriger und vorzeitige Neuwahlen wahrscheinlicher. Rutte hat Wilders nicht neutralisiert, er ist ihn noch nicht los, er muss mit ihm rechnen.
    Und der Sozialdemokratie wird diese bittere Wahlniederlage eine Lehre sein, es wird lange dauern bis ihnen ihrer Wähler wieder vertrauen. Und von einer stabile Regierung ist Rutte weit entfernt,
    stabile politische Verhältnisse sehen anders aus. Eine 4 Parteienkoalition hat 4 Sollbruchstelle. Und das Schicksal der Sozialdemokraten wird zukünftigen Koalitionspartnern eine Warnung sein.
    Den Niederlanden drohen italienische Verhâltnisse, so fragmentiert bzw.. zersplitterte das Parlarment – so viele Parteien und alle wollen dem Land ihren Stempel aufdrücken. Die Wahlen haben kein klares Ergebnis hervor gebracht, viele Fragen bleiben offen, wie es mit unserem Nachbarn im Westen wirklich weiter geht und die Ein-Mann-Partei von Geert Wilders will letztlich doch mehr als nur Opposition sein.

  5. Entscheidend sind die Block-Werte, wohin also sind die Verluste der PdA, eine dunkelrote Sozialdemokratie der üblichen Art: Gutmenschentum durch Ausbeutung anderer, gegangen??!

    Rechnet man noch die meist anti-patriotischen Bürgerlichen und Christen dazu, immerhin hatte Rutte schon vor der Türken-Sache einige harte Töne an anpassungs-verweigernde Invasoren gerichtet, so haben wir 70%, die stimmten für weiter: Überfremdung-Umvolkung, marodierende Marokkaner-Jugendbanden, anmaßende NL-Türken und Ausbeutung fürdie EU!!

    Bei uns in der BRD hatten wir fast immer 2 stabile Blöcke: einen SPD-Block mit um 40% und einen bürgerlichen Block (CDU-FDP) um 60%. Wenn also die SPD abschmiert, aber dafür GRÜN und PDS groß werden (oder umgekehrt), hat sich kaum was geändert, höchstens ist die SPD im Zweifelsfalle noch so opportunistisch wie nötig!!

    Und die patriotischen Parteien (Schönhuber: “Sozial-Patriotismus”) hatten immer einen großen Rückhalt in sozial schwächeren Schichten, wie zuletzt die AfD in Mannheim und Pforzheim mit Direkt-Mandaten, früher die NPD bis 35% in davor SPD-dominierten Stadtteilen, REPs ebenso. (Ebenso ist die SPD nach 1945 bei den Wählern laut Professor Falter der eigentliche Nachfolger der NSDAP geworden in deren ehemaligen Hochburgen wie Nord-Hessen!!)

    Also ist das Getue der AFD-Mainstreamer um Petry falsch, nur auf das sich zierende west-bürgerliche Publikum zu setzen, aus dem ich -nach etlichen vergeblichen Versuchen der Einwirkung, immerhin standen da die Bücher von Sarrazin und Frau Heise im Regal, zuletzt hörte von Merkel-Wählern: “Wir sehen das differenzierter als Du!”

  6. Wohin sind die 38 Sitze der großen Koalition bzw. die 28 der PvdA gegangen?
    Die Analysten des Niederländischen Fernsehens betörten diese vorranging bei den Grünen (GL) und den Sozialliberalen (D66) in minderen Maßen bei den Linken (SP) und bei Geert Wilders (PVV). Vor 4 Jahren hatten diePvdA mit einem sozialistischen Programm die Wähler für sich gewinnen können.

Kommentare sind deaktiviert.