Hamburg: Mormonen erhalten Anerkennung als Körperschaft des öffentlichen Rechts

Hamburg hat als sechstes Bundesland der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die Rechte einer Körperschaft des öffentlichen Rechts verliehen.

Heiligen der letzten Tage photo
Die ursprüngliche Heimat der Mormonen liegt in ÜberseePhoto by penjelly

Die landläufig als „Mormonen“ bekannte christliche Kirche zählt in Hamburg fünf Gemeinden – Altona, Wilhelmsburg, Hamburg, Langenhorn und Bergedorf.

„Unsere Gemeinden engagieren sich seit über einem Jahrhundert in und für Hamburg. Wir sind vor Ort für den Menschen da.“, sagt Niels Jensen, Präsident des Pfahles Hamburg der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage.

In Hessen trägt die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage seit 1953 den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, im Land Berlin seit dem Jahr 1954, in Rheinland-Pfalz seit 2013, im Freistaat Sachsen seit 2014 und in Nordrhein-Westfalen seit 2015.

Unterstützen Sie uns mit Paypal

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:
für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Redaktion
Über Redaktion 3813 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Von alters her wohlbekannt:
    Je mieser es dem Menschen geht desto mehr erhofft er sich Hilfe von Gott.
    Seinem Gott wohlgemerkt. Nicht alle Götter sind gleichwertig.

  2. Die Dummheit (Religion per se und Islam im Besondern) feiert Hochkonjunktur! Erhlich, das macht mir echt Angst!

Kommentare sind deaktiviert.