Raub unter Zuwanderern in Sundern

Sundern: Ein 36-jähriger Mann aus Bangladesch, der seit mehreren Jahren in Deutschland lebt, meldete sich am Freitag Mittag bei der Polizei in Sundern und wollte eine Körperverletzung anzeigen.

Offensichtlich war der Mann stark verletzt, so dass die Beamten zuerst eine medizinische Behandlung in einem örtlichen Krankenhaus veranlassten. Die anschließenden Befragungen im Krankenhaus ergaben, dass er gegen 13:00 Uhr auf dem Hubertusplatz in Sundern Nähe Rathaus von hinten angegriffen wurde. Während des Angriffs wurden ihm ca. 200 Euro Bargeld geraubt, die er zuvor bei einer Bank erhalten hatte. Nach ersten Ergebnissen sind Täter und Opfer sich vom “Sehen” her bekannt. Danach richtet sich der Verdacht gegen einen Zuwanderer vom afrikanischen Kontinent.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Die Polizei bittet Zeugen, die Aussagen zu zwei sich prügelnden Männern mit schwarzer Hautfarbe im Bereich des Fußweges zur Kaiserhöhe machen können, sich mit der Polizei in Sundern unter Tel. 02933 / 90200 in Verbindung zu setzen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6137 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.