60 Sekunden über Hunde- und Katzen-Leder

Achtung: Bilder nicht für jeden geeignet

Das meiste Leder auf dem Weltmarkt kommt aus China, wo es mangels Tierschutzgesetz keine Strafen für den Missbrauch von Tieren gibt, die für ihre Häute getötet werden. Einem Ermittler von PETA Asia gelang es in der chinesischen Provinz Jiangsu Videoaufnahmen von Arbeitern bei der im regionalen Handel üblichen Schlachtung von Hunden zu machen.

 

Ein Mitarbeiter sagte dem Ermittler, dass in der Einrichtung jeden Tag 100 bis 200 Hunde erschlagen und gehäutet werden. Zu dem Zeitpunkt, an dem das Video entstand, befanden sich ca. 300 lebende Hunde in der Anlage und warteten auf ihre Schlachtung.

 


 

Bildquelle: Screenshot/aus Video – Peta 60 sec

 

Katze Peta Hunde und Katzenleder

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Fantareis
Über Fantareis 214 Artikel
Freier Journalist - Autor - Musiker