Nach dem brutalen Mord im Limburger Bahnhofsviertel kursieren Videos der Tat im Netz. Darauf ist zu sehen, wie das Opfer hinter dem Wagen des Täters am Boden liegt und dieser aus dem  Kofferraum eine Axt holt und mehrfach auf Kopf und Hals der Frau einschlägt. Offenbar eilte niemand der Frau zu Hilfe.

Die Polizei droht nun den Verbreitern mit Strafverfolgung. Vielleicht wäre es angemessener den Urheber des Videos wegen unterlassener Hilfeleistung anzuzeigen.

Deutlich wurde durch das Video und ersten Zeugenaussagen, dass es sich bei dem Täter um einen „Mann mit Migrationshintergrund“ handelt. Ursprünglich war von einem Deutschen die Rede.

#Limburg: Mann fährt Ehefrau mit Auto an und tötet sie mit einer Axt