Wiesbaden: Mädchen von Migranten auf Konzert begrapscht – der jüngste Verdächtige ist 11 Jahre alt

Wiesbaden: Mehrere Mädchen wurden bei einem Konzert im Schlachthof von einer Gruppe “männlicher Jugendlicher” sexuell belästigt. Ein 14-jähriger Jugendlicher soll versucht haben, die Mädchen zu schützen und soll nach dem Konzert von der Tätergruppe niedergeschlagen und dann am Boden liegend getreten worden sein. Die Vorfälle trugen sich bereits am Dienstag in der vergangenen Woche zu.

Mittlerweile haben sich beim Veranstalter des Konzertes noch weitere Mädchen gemeldet, die ebenfalls Opfer der Personengruppe geworden sind, berichtet die Polizei. Die “AG Jaguar” der Wiesbadener Polizei hat aufgrund von Ermittlungen mittlerweile die Personalien von einem 11-jährigen syrischen Staatsangehörigen und einem 16-jährigen afghanischen Staatsangehörigen ermittelt, die mutmaßlich für beide Taten in Frage kommen. Gegen beide wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und sexueller Belästigung ermittelt. Da bisher noch nicht abschließend geklärt ist, wie viele Mädchen tatsächlich Opfer der Personengruppe geworden sind, werden die Geschädigten gebeten, sich direkt mit der AG Jaguar unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise auf weitere Tatbeteiligte können dort ebenfalls gegeben werden.