Hausdurchsuchungen bei „Rockerclub“ Tek Tabanca Teskilati“

Tek Tabanca Teskilati
Foto: Polizei

In den frühen Morgenstunden ab 04.00 Uhr wurden in Gronau, Stadtlohn, Nordhorn und München in 17 Wohnungen von Mitgliedern der rockerähnlichen Gruppierung „Tek Tabanca Teskilati“ Hausdurchsuchungen durchgeführt.

Die Ermittler werfen den Männern im Alter von 19 bis 28 Jahren die Beteiligung an einem gewalttätigen Überfall auf die Diskothek „Index“ in Schüttorf vor.

Bei dem Überfall von 25 Personen  waren am 24. April mehrere Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verletzt worden, zwei davon durch eine Gaspistole.

Die Polizei in Lingen ermittelt seit dem wegen schweren Landfriedensbruchs, gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. Von den 25 Tätern konnten 20 Personen identifiziert werden.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hatte vom Amtsgericht grünes Licht für die Durchsuchungsbeschlüsse bekommen.

In vier Fällen wurden bei der koordinierten Aktion Spezialeinsatzkräfte eingesetzt und Türen gewaltsam geöffnet. Bei einer Widerstandshandlung eines Haupttäters wurde dieser leicht verletzt.

Diversen Beweismittel, wie Kutten, getragene Tatkleidung, eine Gaspistole, Munition und Betäubungsmittel wurden sicher gestellt.

260 Beamte waren während dieser Aktion im Einsatz.

Die zum Teil geständigen Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Vier bereits zuvor ausgestellte Haftbefehle wurden ebenso nicht vollstreckt.

 

 

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...