Zersetzung, Desinformation, FakeNews

Eine Mehrheit, die einerseits dafür, dann aber wieder dagegen, aber mehrheitlich zufrieden ist, präsentiert der Staatsfunk heute als repräsentativen Durchschnitt der Bevölkerung.

Widersprüchliches aus dem ZDF-Politbarometer

Ganz allgemein hat die Zufriedenheit mit den aktuell geltenden Corona-Maßnahmen weiter zugenommen, entsprechend äußern sich jetzt 49 Prozent (plus 5). Nur noch 25 Prozent (minus 5) meinen, die müssten härter ausfallen, während 23 Prozent (plus 1) sie für übertrieben halten. Optimistisch sieht eine klare Mehrheit der Befragten die Lage in den Krankenhäusern: 74 Prozent glauben, dass die Krankenhäuser die erwarteten, stark steigenden Corona-Infektionen der Omikron-Welle bewältigen können (nicht bewältigen: 23 Prozent).

Allgemeine Impfpflicht

Weiterhin ist eine deutliche Mehrheit von 62 Prozent für die Einführung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht. 36 Prozent sind dagegen, dass sich jede/r gegen Corona impfen lassen muss. Allerdings glauben nur 39 Prozent, dass es bei uns zu einer allgemeinen Impfpflicht kommen wird (nicht kommen: 59 Prozent).

Ende der Pandemie nach Omikron?

Ein Ende der Pandemie ist für die meisten Deutschen nicht in Sicht. Gut ein Fünftel der Bevölkerung (21 Prozent) glaubt, die Corona-Pandemie wird nach der Omikron-Welle bei uns im Großen und Ganzen überwunden sein, 75 Prozent gehen davon aus, dass es auch nach Omikron weitere Wellen mit neuen Virusvarianten und hohen Fallzahlen geben wird.

Übrigens ….