Wer noch arbeitet ist doof

Jetzt werde ich mal ausrechnen, was für die Familien mit Bürgergeld rüberkommt. Es werden 3 Fälle verglichen. Im ersten Fall gibt es einen Verdiener, der andere Erwachsene bleibt mit 4 Kindern zu Hause. Im zweiten Fall gehen beide Erwachsene arbeiten und die 4 Kinder werden betreut, drei im Kindergarten, ein Kind im Hort. Im dritten Fall gibts Bürgergeld. Die vier Kinder sind 2, 4, 6 und 8 Jahre alt.

Als Durchschnittsjahresbruttolohn gilt EUR 49.268,-.

Die Kindergarten- und Hortgebühren habe ich für München (sozialdemokratisch regiert) ermittelt. Die Tabellen dazu sind im Netz.

Kindergarten 9 Std, pro Kind 2 x 90 € + 1 x 145 € (Krippe) + 3 x 99 € Verpflegungsgeld monatlich

Hort 5 Std. pro Kind 109 € + 89 € Verpflegungsgeld monatlich.

Bürgergeld: Ab dem ersten Januar gibt es für volljährige Partner 506 €, für Kinder bis 5 Jahre 357 € und für Kinder von 6 bis 13 Jahre 390 Euro plus die Warmmiete.

  Fall 1: Ein Verdiener
Frau zu Hause
Fall 2: Zwei Verdiener
Ganztagsbetreuung
Fall 3 Bürgergeld 2024
Brutto 49.268 98.536 30.072
ab Lst. 3.518 (Steuerklasse 3) 14,826 (Steuerklasse 4) 0
ab Sozialabgaben 10.051 20.101 0
Netto 35.699 63.609 30.072
ab zweite Fahrzeughaltung   6.000 0
ab Kinderbetreuung   9.840 0
ab Warmmiete 120 qm 14.400 14.400 0
Zwischensumme 21.299 33.369 30.072
dazu Kindergeld 12.000 12.000 0
dazu Betreuungsgeld 1.800   0
Summa 35.099 45.369 30.072

Der Vergleich wurde mit dem Durschnittslohn geführt. Für Geringverdiener lohnt sich Arbeit überhaupt nicht. Für den Durchschnittsverdiener nur wenn er nicht rechnen kann.

Wenn der sog. „Bürger“ oder aber seine sog. „Bürgerin“ einmal die Woche fekete arbeiten geht sind das im Jahr 12 x 4 x 8 = 384 Stunden a 15 Euro = 5.760 € netto. Da hat er den Alleinverdiener schon eingeholt.

Grüße an den inlandsgeheimdienst: „Fleiß und Arbeit lob‘ ich nicht. Fleiß und Arbeit lob‘ ein Bauer. Ja, der Bauer selber spricht, Fleiß und Arbeit wird ihm sauer. Faul zu sein, sei meine Pflicht; Diese Pflicht ermüdet nicht. Bruder, laß das Buch voll Staub. Willst du länger mit ihm wachen? Morgen bist du selber Staub! Laß uns faul in allen Sachen, Nur nicht faul zu Lieb‘ und Wein, Nur nicht faul zur Faulheit sein.“ (G. E. Lessing)

Quelle: Prabelsblog


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

16 Antworten zu „Wer noch arbeitet ist doof“

  1. Ralf.Michael

    bei den 5 Grazien bleibt dem armen Typ doch gar keine Wahl als Bürgergeld. Zum Arbeiten bleibt Ihm sicher gar keine Zeit ;o)) Es lebe die Horizontale !!

    2
    1
    1. Nero Redivivus

      Igen – bei den 5 Grazien lohnt es sich schon, einmal fekete zu arbeiten, um diese ansonsten fehér zu bewahren!

      1. Rumpelstilzchen

        Es würde sich durchaus lohnen, falls diese ECHT sind. Aber selbst dann: Bei so vielen “Märtyrern” dürften die damit verbundenen “Wartezeiten” nervtötend sein, für die verzweifelten Sprenggläubigen, so dass sie sich in all ihrer verzweifelten Verzweiflung sogleich einer Folge-Verzweifelungstat hingeben werden, mutmaßlich.

        Merke: Auch das Leben eines Sprenggläubigen ist kein Zuckerschlecken.

    2. der typ ist eh kein araber, weil seine kopfbedeckung falsch zusammengefaltet wurde… so läuft kein islami rum wenn er mehrer weiber hat…
      der erst ist tragishc genug… dummland schafft sich ab…hahaha die afd is bald da…

  2. Nero Redivivus

    “Wo ist die Entsatzarmee Walther Wenck?” ES IST SCHLUSS! 
    Die Schlussworte in dem Netzfund eines sich im digitalen Fangnetz verfangenden Aufsatzes aus dem Internetz sind hier: “In Hamburg und Berlin beispielsweise haben über die Hälfte der Grundschüler einen Migrationshintergrund. Der Name ‘Mohammed’ ist in Berlin und Bremen der häufigste Vorname, sogar im Flächenland Hessen liegt er inzwischen auf Platz drei. Der Islam ist in Deutschland – und nicht nur hier – also unerbittlich auf dem Vormarsch. 
    Offener Machtanspruch 
    Und dieser Machtanspruch wird mittlerweile auch immer offensiver vorgetragen: Am Samstagabend beteten Salafisten demonstrativ vor dem Brandenburger Tor. Gestern folgte dann eine ähnliche Veranstaltung auf dem Alexanderplatz, bei der nicht weniger als die muslimische Weltherrschaft gefordert wurde. Die Teilnehmer wurden dort aufgefordert, Palästina-Flaggen und Ähnliches mitzubringen. 
    Was sich hier ausdrückt, ist nichts anderes als eine Landnahme durch den Islam. Alle Zahlen deuten darauf hin, dass der demographische Kipppunkt bald überschritten sein wird. Eine völlig wahnsinnige und kurzsichtige Politik hat es damit in wenigen Jahren geschafft, die in Jahrhunderten gewachsene Kultur eines ganzen Landes unwiderruflich zu zerstören und eine Untergangsepoche voller Gewalt, Verteilungskämpfen und bürgerkriegsartiger Spaltungen heraufzubeschwören.”
    Kommentar: Was sich hier ausdrückt, ist die real existierende SARRAZIN-DYSTOPIE.
    Also sprach der Führer im “Untergang” (dem Film): 
    “Wo ist die Entsatzarmee Wenck?” ES IST AUS!
    Wenn folglich im Westen des Deutschen Restneureiches bevölkerungskopulatorisch bereits der Kipp(a)punkt bei ca. 33% “Propheten-dominierten” Vornamen anvisisiert wird und dies von den einschlägigen Zweibeinkampfhunde-Vertretern dem Düsseldorfer Oberbürgermeister sogar würgermeisterlich klar- und wahrgemacht wird; auf der anderen Seite im Osten besagten Deutschen Restneureiches diskurshegemonial die AfD in der Wählergunst schon auf numerisch quasi gleichstufigen 33% liegt, um gegen eine völlig wahnsinnige und kurzsichtige Umvolkungspolitik das letzte Gefecht anzutreten und somit zu retten, was noch zu retten ist, ist die “unsere täglich stattfindende” gewalttätige Konfrontation transparent vorhersagbar: Zwischen dem relativ dünn-besiedelten patriotisch-defensiven Osten und dem sich im Schatten der Ideologie einer totalitären Religion allzu rasch fremdvölkisch vermehrenden Westen wird es zu der tagtäglich an aggressiver Dynamik zunehmenden Entscheidungsschlacht, zu der Unkultur eines permanenten ethnisch-religiösen Rassen- und Bürgerkrieges kommen. 
    Kraft durch Hass: Baphomet ante portas! 
    Nicht der Gott, der Eisen wachsen ließ: Der Gott-Sei-Bei-Uns ist unter uns! 
    Nach dem Freitagsgebet ist vor dem Freitagsgebet: Der Sultan ist unter uns!
    Die Wanderer aus der ganzen Welt kommen zu “uns” in die “beste BRD aller sinkenden Gezeiten”, weil uns dank Solarenergiekraft durch Photovoltaikfreude die Sonne hier 24 Stunden in Permavision von Gestirn auf Stirn in Herz und Hirn scheint: “Wo bleibt die Entsatzarmee Wenck?” Vielleicht ist ja doch noch nicht aus …

    1. Rumpelstilzchen

      Lieber Nero,

      die Einsatzarmee Walther Wenck ist wegen multipler technischer Mängel und nicht vorhandener Zapfsäulen zum regelmäßigen Aufladen der Gladiatoren-Rollator-Akkus bis auf weiteres AUSSER DIENST.

      Wenn man sich – nur beispielsweise – anschaut, was derzeit in Spanieren wieder abgeht…. Großartig!

      Aber im “besten Deutschland, das es jemals gab” einfach undenkbar. Selbst ein Atombombenangriff würde daran nichts ändern. Soviele Bahnsteigkarten könnte die Bundesdruckerei gar nicht rechtzeitig drucken.

      1. Nero Redivivus

        “Wenn man sich – nur beispielsweise – anschaut, was derzeit in Spanien wieder abgeht …”
        Sí, sí, carísimo Rumpelstilzchen, Spanien ist ein gutes Stichwort!
        “When the cat is away, the mice will play”: Als die Römer den Limes geräumt hatten, konnten die Barbaren ungestört einfallen und das untergehende Imperium von innen heraus zersetzen. Daraus folgt: Wenn die Herrschaften das Herrenhaus verlassen, übernehmen die Bettler die Macht – wie dies Luis Buñuel in seinem sozialpolitisch wegweisenden Klassiker “Viridiana” von 1961 in einer “Abendmahl-Nachstellung für arme Leute” uns, der Nachwelt, “nachhaltig” erkennend kulturphilosophisch gekonnt genial vorführt: https://youtu.be/1_SGwj_h8qk?si 

    2. Rumpelstilzchen

      Das ist alles richtig lieber Nero. Dennoch weigern sich viele die AfD zu wählen, weil sie sich sonst als “Nazi” fühlen würden, und obwohl es bereits 10.00 nach 12.00 ist.

      Fazit: Gehirnwäsche ist tödlich.

      1. links-rotz kotz grünrotz… die neuen nazis 2023… noch fragen… nein dann alles klar
        afd und es wird alles ok….

  3. Nero Redivivus

    (H)EILMELDUNG: “ÜBER 9000 EURO PRO TAG – Berliner Senat mietet Luxushotel am Ku’damm für Asylbewerber an”
    Die Berliner Regierung hat ein Luxushotel in bester Lage in Berlin-Charlottenburg für die Unterbringung von Flüchtlingen angemietet. Die Unterbringung in dem Haus mit Sauna, Luxus-Suiten und edler Wintergarten Lounge kostet 9 462 Euro pro Tag – ohne Verpflegung.
    Seit neuestem kommt dieser Luxus nicht mehr dem gutbetuchten Klientel des Charlottenburger Schickeria zugute, sondern rund 166 Asylbewerbern. Wie das Landesamt für Flüchtlinge (LAF) auf Nachfrage der Bild mitteilte, wurde das Hotel vom Berliner Senat zur Unterbringung von Flüchtlingen angemietet. Demnach zahle das LAF etwa 57 Euro pro Person pro Tag an das Hotel. Macht bei den 166 Asylbewerbern, die im Hotel einziehen sollen, pro Tag 9 462 Euro und pro Monat 283 860 Euro. Verpflegung ist in dem Preis nicht enthalten:
    https://apollo-news.net/berliner-senat-mietet-luxushotel-am-kudamm-fuer-asylbewerber-an/

    1. Rumpelstilzchen

      Das ist in der Tat mittlerweile alles unfassbar. Die Kommunen sind am wenigsten dafür verantwortlich, weil diese in aller Regel in höchster Not nach dem – ggf. teuersten – Strohhalm greifen.

      Aber die Bundesregierung: Aus meiner Sicht ist diese ein Fall für den Generalbundesanwalt und für eine Revolution, die sich gewaschen hat (man wird ja wohl noch träumen dürfen)

      1. welcher general bundes hansel – ein hampeluntertsützer… nein danke… afd und alles wird ok…

  4. Wenn man das Thema Arbeit nur vom finanziellen Standpunkt sieht, stimme ich dem Artikel in vielen Punkten voll zu. Für viele Menschen bedeutet Arbeit aber noch viel mehr als reiner Lebensunterhalt, nämlich die Möglichkeit, soziale Kontakte zu haben, das Gefühl, etwas zu leisten, gebraucht zu werden. Macht man sich mal die Mühe, sich mit Langzeitarbeitslosen zu unterhalten, merkt man sehr schnell, dass der finanzielle Aspekt bei vielen eine untergeordnete Rolle spielt. Viel schlimmer ist die psychische Belastung, ein Gefühl der Wertlosigkeit der eigenen Person. Arbeit bedeutet auch immer einen geregelten Tagesablauf, die Notwendigkeit, eine gewisse Lebensdisziplin aufrecht zu erhalten. Nicht Jeder ist dafür geeignet, seine Tage in Form von irgendeiner Art von Nichtstun zu vergeuden. Aus dieser Sicht betrachtet bedeutet jede Arbeitslosigkeit auch eine Form von verordneter Aufgabe meiner gewohnten und z.T. auch liebgewonnenen Lebensweise. Leider wird in diesem Land fast nur noch der Aspekt des Geldes beachtet, die dahintersteckende Person als Mensch aber völlig ausgeblendet.

  5. Ralf.Michael

    Auch mit Allah`s Hilfe wird dies nie geschehen. Die Muslime sind alles ganz grosse Feiglinge. Bei dem grossen Clash der Kulturen wird der Haldmond gegen das Kreuz auf jeden Fall verlieren ! ” Deus Vult ” !

  6. Rumpelstilzchen

    Aus meiner Sicht ist das Schlimmste am Bürgergeld-Skandal, dass damit Millionen uns feindseelig gesonnene Reinländer finanziell unterstützt UND oftmals wesentlich besser gestellt sind, als Rentner-/innen, die jahrzehntelang für dieses Land geschuftet haben.

    Das ist wahrlich eine bodenlose Schweinerei. Aber einen Aufstand gibt es deshalb trotzdem nicht.

  7. Vier Kinder ist aber ein extremer Fall… Ich kenne keine Deutsche Familie mehr mit 4…

    Aber man kann es auch mal mit 20 Kindern rechnen, nur damit das Ergebnis noch deutlicher wird.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen