Spahn: „Die Pandemie ist alles andere als vorbei“

Die Bundespressekonferenz beginnt mit einem Paukenschlag. Die Pandemie sei alles andere, als vorbei, so „Gesundheitsminister“ Spahn. Und die Hetze gegen Gesunde, die sich entschieden haben, keine „Impfung“ vornehmen zu lassen, geht weiter.

  • Wir erleben vor allem gerade eine Pandemie der Ungeimpften, und die ist massiv.“
  • „Die jüngsten Todesnachrichten aus Altersheimen haben uns daran erinnert, wie wichtig weiterhin Teststrategien sind. Ich möchte das Sterben in den Pflegeheimen nicht nochmal so erleben müssen, wie im letzten Winter.“
  • „Das Tempo beim Boostern reicht nicht!“
  • „Noch 16,2 Millionen Menschen im Alter über zwölf Jahren in Deutschland sind noch nicht geimpft.“

Auch der Tierarzt darf ran und behauptet ein weiteres Mal, die „Impfstoffe“ seien sicher. Es gebe keinen Grund, diese abzulehnen. 

Die Maßnahmen sollen bundesweit wieder verschärft werden. Noch vor der Regierungsbildung wird eine letzte Order von Merkel erwartet. Wer sich fragt, was das Theater soll, schaue sich die Aktienkurse von Pfizer und Co. an … 

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...