/

/

,

Emesis: Und wieder hat das Volk gewählt!

Keine Überraschung in Hannover. Die Landeshauptstadt mit dem grünen Bürgermeister, der alle Autos rausschmeissen möchte, bleibt in festen Händen. Es ist überhaupt kein “Wahl-Wumms”, wenn die Union aus der Regierung fliegt, Rot-Grün übernimmt und die FDP die 5 Prozent Hürde verpasst. Es ist die gleiche gequirlte Sch****e wie gewohnt, die Nationale Front hat immer recht. Da nutzt es doch auch niemandem, dass die AfD “zugelegt” hat und bei etwas mehr als 11 Prozent gelandet ist. Ebensogut könnte Ricarda Lang verkünden, sie habe zwanzig Kilo abgenommen. Wer würde das bemerken?

Dazu passend die Nachrichten aus Wien. Grusel-Opa van der Bellen hat sein Amt verteidigt – trotz der vielen Gegenkandidaten schreibt die Presse. Ich glaube eher, es war andersherum. Bei so viel Auswahl hatte keiner der Herausforderer überhaupt nur eine Chance, wenigstens den FPÖ Kandidaten zu übertrumpfen. Mit Clown-Personalien wie Gerald Grosz kann man in Österreich keinen Blumentopf gewinnen, da braucht es nicht einmal mehr die Schummelei mit der Briefwahl, um einen Norbert Hofer zu verhindern.

Und hier ein Grund, warum wir froh sein sollten, über diese Wahlergebnisse.

Man soll nie versuchen, durch Gewalt zu siegen, wo man es durch Betrug vermag.

Niccolò Machiavelli

Es hätte schlimmer kommen können. Fliegt ein Betrug auf, wie zuletzt in Berlin, wird ein bißchen nachgewählt, was freilich keine großen Änderungen bringt, denn die Stimme gilt stets nicht nur der Partei und einem Kandidaten, sondern dem System. Wenn das System Murks ist, stimmt man für noch mehr Murks. Ich weiß, es missfällt vielen Menschen, die noch Hoffnung haben und glauben, man könne auf politischem Wege irgendeinen Kurs korrigieren, wenn man es deutlich sagt: NEIN! Kann man nicht! Das beste Beispiel ist die Musterdemokratie in der Schweiz. Hierzu ein Zitat aus Die verlorene Gesellschaft von Stefan Millius.

Eine Nation, die nicht mit Fackeln auf der Strasse steht, wenn eine Regierung über den Straftatbestand einer zu stark aufgedrehten Heizung diskutiert, ist verloren. Eine Nation, die nicht geschlossen vor dem Bundeshaus anrückt, wenn die Injektion eines nicht langzeiterprobten Stoffs zur Voraussetzung zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben gemacht wird, ist verloren. Eine solche Nation hat sich selbst aufgegeben und lässt buchstäblich alles mit sich machen.

Die verlorene Gesellschaft von Stefan Millius.

Damit ist alles gesagt.

Nein, es geht doch auch anders, seht doch: Ungarn, Italien, Polen und bis vor kurzem hätte man die USA noch dazu gezählt, wenn Donald Trump Präsident geblieben wäre. Ja – wenn! Ist er aber nicht. Und das hat seinen Grund. Unerwünschtes Verhalten zieht eine Korrektur nach sich. Und die fällt vergleichsweise harmlos aus in westlichen Ländern. Noch!

Wir wählen Murks, wenn wir wählen. Wenn wir nicht wählen, ändert das ebenfalls nichts – weder das eine, noch das andere ist eine Option. Der Murks bleibt bestehen, wie auch die Erde das bleibt, was sie ist, ob wir sie nun für rund oder flach halten. Trotzdem fallen bei dem Thema etliche Menschen übereinander her und vergeuden sinnlos Energie.

Ich beende den Artikel mit ein paar Aussagen, die ich nicht getroffen habe, um zu verdeutlichen, worum es mir geht. Ich habe nicht geschrieben, man solle nicht wählen gehen. Ich habe auch nicht geschrieben, man solle oder bräuchte die AfD nicht wählen bzw. je nach dem wo man lebt, eine oppositionelle Partei. Ebenso habe ich keine Aussage zum Zustand unserer Erde getroffen.

Und dann ist da noch dieses Märchen im Umlauf, nachdem unser “Gehirn” angeblich das Wörtchen “nicht” nicht kennen würde…

Kommentare

24 Antworten

  1. Avatar von Thomas Müller
    Thomas Müller

    Mach mal Urlaub, wäre mein Tipp.

  2. Avatar von ClaudiaCC
    ClaudiaCC

    Im vorletzten Absatz lesen wir, was Wolfgang van de Rydt alles NICHT gesagt haben will.
    Aber was hat er dann GESAGT ?
    Dass alles nichts bringt, wählen schon gar nicht und dass sich sowieso nix ändert ?
    Dann bringt es aber auch nichts, einen Kommentar zu so einer seiner Ansicht nach sinnlosen Sache wie einer Landtagswahl oder irgendeiner Wahl zu schreiben.
    Und dann bringt es wohl auch nichts, überhaupt was zu schreiben.
    Warum macht er es dann ?

    1
    3
    1. Avatar von Wolfgang van de Rydt
      Wolfgang van de Rydt

      Wählen oder Nichtwählen, Demonstrieren oder Nichtdemonstrieren … kann man endlos fortsetzen. Innerhalb und mit Erlaubnis des Systems wird niemals eine Veränderung eingeleitet. Hat 1789 irgendjemand den Sturm auf die Bastille angemeldet oder Christus eine Genehmigung erteilt, am geheiligten Sabbat zu heilen?

      1. Avatar von ClaudiaCC
        ClaudiaCC

        Man kann sich NICHT nicht Verhalten, egal, ob innerhalb oder ausserhalb eines Systems.
        Auch wenn man z. B. nicht die Alternative wählen geht und auf dem Sofa liegen bleibt, hat man eine Wahl getroffen, nämlich die gerade ReGIERenden und ihre Unterstützer ungestört machen zu lassen.
        Ist es das, das Nichtwähler erreichen WOLLEN ?
        Dasselbe gilt für NICHT demonstrieren, bzw. NICHT Montags spazierengehen usw. .

        Die Frage ist auch, ob es ein “Ausserhalb des Systems” überhaupt gibt, denn wenn man aus einem System raus ginge oder überhaupt raus könnte, wäre man automatisch in einem anderen System drin, so ähnlich wie man auch nicht einfach nur von einem Ort weggehen kann. Ob man will oder nicht, begibt man sich nämlich automatisch immer nicht nur von irgendwo weg, sondern auch wieder irgendwo HIN, das heisst, man befindet sich nach dem Wechsel zwar vielleicht an einen anderen Ort, aber eben auch wieder an einem Ort, der möglicherweise Vor- aber vielleicht ach Nachteile hat.
        Dass es anderswo viel besser sein wird, ist allenfalls eine Hoffnung, es gibt keinen Garantieschein.
        Ich glaube, so ist es auch mit Systemen, so mancher System-Chance war geschichtlich gesehen KEINE wirkliche Verbesserung.

        Also kommt es darauf an, wie man sich – egal in welchem System – verhält.
        Verhalten ist auch wählen oder nicht wählen, spazierengehen oder nicht usw., siehe oben.
        Wer glaubt wie Jesus, Jeanne d ´Arc, die deutschen Bauernkrieger oder die französischen Bastille-Stürmer die grosse Änderung bewirken zu können, prima, Freiwillige vor !
        Man sollte dann auch bereit sein, sein irdisches Dasein so enden zu lassen wie die meisten dieser Mutigen.

        Solange wir Normalsterblichen nichts Besseres haben oder herbeiführen können, finde ich es durchaus okay und auch SEHR wichtig, eben das zu tun oder zu unterlassen, was hier und heute für einen tatsächlich MACHBAR ist.
        Dazu gehört auch wählen, sich nicht impfen lassen, spazierengehen, bewusste Auswahl beim Einkaufen (regional ist erste Wahl), Prepper, Selbstversorger werden, gute Ansätze unterstützen, schreiben, berichten, Sauereien aufdecken, Subversion und was einem eben sonst noch einfällt.

        Ideen sind gefragt !

        2
        2
        1. Avatar von ClaudiaCC
          ClaudiaCC

          Es sollte System-Change heissen, nicht System-Chance, obwohl der Begriff auch was hat.

        2. Avatar von Wolfgang van de Rydt
          Wolfgang van de Rydt

          Man kann ganz aktuell Rosskastanien sammeln gehen. Daraus lässt sich recht einfach Waschmittel herstellen (Pulverisieren und vor dem Waschen in Wasser auflösen). Das hilft mehr als 10.000 Euro-Leuten hinter her zu rennen.

          1. Avatar von ClaudiaCC
            ClaudiaCC

            Ja, Rosskastanien sammeln ist auch sinnvoll, mache ich zwar nicht, aber ich verwende Waschnuss aus Indien, das ist fertiges Pulver, kriegt man im Bioladen, kleiner Tip.
            Noch ein Tip : Man kann auch mit Waschnuss waschen UND politische Figuren und Parteien wählen und unterstützen, die den ReGIERenden bei ihren Sauereien Widerstand entgegen setzen …

    2. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      Ist das “weibliche Logik” ?

      3
      2
      1. Avatar von ClaudiaCC
        ClaudiaCC

        Ich lade sie zu meinem Seminar ein : “Elementare Logik – Einführung für Erstsemester”
        Da werden Sie geholfen.

        1
        1
        1. Avatar von Ralf.Michael
          Ralf.Michael

          Ein Einführungssemester ? Für Wen ? Sie wissen schon, das Elementare Logik nur ein Privileg für die Hochbegabten ist ?

          1
          1
          1. Avatar von ClaudiaCC
            ClaudiaCC

            Ja, ein Seminar für und von Hochbegabten.
            Ihren Einwand verstehe ich nicht, glauben Sie etwa, dass es unter Erstsemestern keine Hochbegabten gibt ?
            Übrigens, eine der Fragen des Eingangstests : Erklären Sie den Unterschied zwischen einem Artikel und einer Konjunktion und erläutern Sie die Schreibweise …

            1
            1
  3. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Wenn alle Wähler so weise wären, wie der Stefan Millius, dann hätten wir einige Probleme weniger.

    WENN…

    1
    1
  4. Avatar von Nero Redivivus
    Nero Redivivus

    Zitat: “Ich weiß, es missfällt vielen Menschen, die noch Hoffnung haben und glauben, man könne auf politischem Wege irgendeinen Kurs korrigieren, wenn man es deutlich sagt: NEIN! Kann man nicht!”
    Also sprach Lenin: “Tschto djelat? Was tun?” … und handelte. Also tat der Dichter Gabriele d’Annunzio, holte sich mit seinen Recken Fiume für Italien Fiume zurück und wurde dort kurzzeitig avantgardistischer Balkonredner: “Capitano della Rivoluzione nazionale”. Also tat auch Mussolini … a passo romano e sempre avanti con la “Marcia su Roma” (28.10.1922 – 28.10.2022 = celebreremo il centenario quest’anno?). Also – endlich UNS aus Demokratur und Elend zu erlösen, wird ein DEUTSCHER VOLKSTRIBUN nur tun: Wo ist “unser” MUSSO-D’A-LENIN, “unser” NEUER BISMARCK?

    1
    1
    1. Avatar von ClaudiaCC
      ClaudiaCC

      Das ist wirklich das Letzte, das wir brauchen, einen neuen Mussolini oder Lenin oder sonstigen Mörder-Diktator !
      Weil die Demokratie , besonders unsere Pseudo-Demokratie Mängel hat, weg damit ???
      Wenn Sie die Demokratie ablehnen, empfehle ich nach China oder Nord-Korea auszuwandern und dort Anschauungsunterricht zu nehmen, wie es sich dann ganz ohne Demokratie lebt !

      1
      5
      1. Avatar von Rumpelstilzchen
        Rumpelstilzchen

        Haben wir doch schon: der heißt jetzt Robert und Karl.

        2
        1
        1. Avatar von ClaudiaCC
          ClaudiaCC

          Jetzt übertreiben Sie mal nicht !
          Den genannten Diktatoren muss ich bei allem Abscheu zubilligen, dass sie doch bei Weitem zackiger auftraten und eine bessere Show boten, als unser peinlicher Katar-Bückling und der wirr brabbelnde, panisch blickende Hampelmann !

          2
          1
          1. Avatar von Rumpelstilzchen
            Rumpelstilzchen

            Diktatur und Faschismus sind keine Frage von Showqualitäten.

  5. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Das berüchtigte, linksextreme und wiederholt kriminell agierende “Zentrum für politische Schönheit” entführt AfDler, die zur Demo nach Berlin wollten.

    https://journalistenwatch.com/2022/10/09/linksterroristen-bus-afd/

  6. Avatar von Ralf.Michael
    Ralf.Michael

    Wir sollten den Merz zum deutschen Monarchen machen, heisst es nicht…Im Merzen er Deutsche als Ochsen einspannt, Oder so ähnlich ! Ist bisher nie versucht worden, aber was machen wir dann mit dem armen Lindner ? Es soll ja in Schleswig-Holstein kein Asyl bekommen haben…..

  7. Avatar von Wolfgang van de Rydt
    Wolfgang van de Rydt

    Jetzt wird gestritten, wie immer, wenn man solche Artikel schreibt. Si tacuisses…

    1. Avatar von ClaudiaCC
      ClaudiaCC

      Schweigende Artikel gibt es irgendwie nicht.
      Streit würde ich das übrigens nicht gleich nennen, was ist gegen einen kleinen Disput einzuwenden ?
      Macht Spass und belebt das Geschäft …

  8. Avatar von Force Majeure
    Force Majeure

    Eine Nation, die nicht aufsteht, wenn sie mit dem Handlungen einer Regierung, die dem Wohl der Nation zuwider laufen, ist verloren. Das stimmt.

    Phasen einer Zivilisation (n. C. Quickley) vereinfacht
    1. Zeitalter der Expansion 2. Zeitalter der Konfliktphase 3. Zeitalter des Universalreiches (Goldenes Zeitalter) 4. Zeitalter des Verfalls 5. Zeitalter der Invasion

    Phase 3 ist komplett abgeschlossen, derzeit befindet sich die westliche Welt in Phase 4 und 5 gleichzeitig.

    Phase 4 ist kurz skizziert: Überschuss wird nicht mehr investiert, Unproduktiver ego-förderlicher Zweckmissbrauch und Moralischer Verfall: Zunahme asozialen Verhaltens, Verfall der Familie, Rückgang des Sozialkapitals (welches ego-förderlich in alle Richtungen verprasst und verschenkt wird), Nachlassen der “Arbeitsethik”, abnehmendes Interesse für Bildung und geistige Betätigung.

    Phase 5 ist mindestens nach der Debellatio vom 26. April 1945 mit Erlass der Direktive JCS 1067 mit der Erklärung “Deutschland wird nicht besetzt zum Zweck seiner Befreiung, sondern als besiegter Feindstaat”, der er ja als einziger bis heute ist, und der ungefragten Ansiedlung fremder Kulturvölker, eingeleitet worden.

    In der JCS 1067 wurde auch (Pkt 21) der deutsche Lebensstandard festgesetzt, dass der Mindest-lebensstandard des deutschen Volkes nicht höher liegt als bei irgendeinem Mitgliedsstaat der UN, so wie es später auch der grüne Joshka Fischer vertrat: “Den fleißigen Deutschen, die frecherweise immer wieder hochkommen, alles Geld zu nehmen, Hauptsache sie haben es nicht.”

    Phase 5 ist weiter zu skizzieren:
    Innere Krisen mit moralischen und physischen Schwächen
    Schwäche mit Verlust der eigenen Verteidigung
    Schwächung bis zur Unterwerfung von äußeren Feinden
    Verschwinden

    1. Avatar von Rumpelstilzchen
      Rumpelstilzchen

      In einem Land, welches ausweislich der jüngsten Wahlen überwiegend von Totalverblödeten bevölkert ist, wird es keinen Aufstand geben. Die tumbe Masse läßt sich liebend gerne versklaven, solange im Kühlschrank einsam und allein noch ein Becher mit abgelaufenem Joghurt steht.

    2. Avatar von ClaudiaCC
      ClaudiaCC

      Gut und schön, Carroll Quigley (1910 – 1977), amerikanischer Historiker, hat sich Gedanken über Entstehen und Niedergang von Zivilisationen gemacht und glaubte, in der Geschichte bisheriger Zivilisationen gewisse Gesetzmässigkeiten erkennen zu können.
      Generell kann man hinterfragen, ob man aus Ereignissen der Vergangenheit Zukunfts-Prognosen ableiten kann, da Zivilisationen / Nationen / Gesellschaften äusserst komplexe Gebilde sind, in denen vielfältige Kräfte wirken, auch neue, die es früher nicht gab. Zum Beispiel hatte das Römischen Reich eben noch keine Learjets, kein GenTech und kein Internet, auch keine Deklaration von allgemein gültigen Menschenrechten.

      Wie alle Theorien kann auch die von Quigley dargestellte diskutiert werden, auch wenn sie zweifellos interessant ist und in einigen Elementen einleuchtend ist.
      Daraus aber letzte Wahrheiten oder ein unabwendbares Schicksal aller, auch zukünftiger Zivilisationen abzuleiten, ist nicht richtig.

      Nach meinem Wissen hat auch Quigley nicht behauptet, dass der Fortgang der verschiedenen Phasen, auch der Niedergang ab Phase 4 unabwendbar und unbeeinflussbar sei.
      Wer das annimmt, konstruiert sich vielleicht nur eine bequeme Ausrede, das ihm persönlich Mögliche nicht zu tun, wenn ungute, fatale gesellschaftliche Entwicklungen beobachtet werden wie derzeit.

      Klar, es ist fraglich und es gibt keinen Garantieschein, dass Widerstand letztlich zum Erfolg führt, aber die Geschichte zeigt AUCH, dass schon manches Unrechts-Regime am Widerstand gescheitert und zusammengebrochen ist.

      Fatalismus, Resignation und ein Rückzug ins nur Private sind verständlich, auch bequemer als nach Möglichkeiten des Widerstands zu suchen, aber diese Haltung macht der Globalisten-Verbrecher-Clique ihr schmutziges Geschäft leichter.

      Will man das ?