Impfung aus Rache, denn Rache ist süß

Der Zorn des germanischen Gottes Donar wütete über dem Landeshauptstädtchen an der Düssel. Grollender Donner erschreckte das vom Shopping ermüdete und darbende Volk. Feurige Blitze der Rache trafen in Mark und Bein. Einem schmächtigen Persönchen, derzeit noch als AZUBI-Ministerpräsident tätig, quollen wüste Worte über die Lippen. Sein despotischer und bedrohlicher Wortschwall prallte millionenfach an erschreckte Trommelfelle.

Das will-entlich vor gez-ahlten und ge-leasten Fernsehvolksempfängern sitzende Volk erschrak so sehr, dass darob die Wasserwerke landauf, landab dies an deren Messgeräten zweifelsfrei abzulesen imstande waren.

Donar, der zornige Gott der Germanen, zürnte diesmal nicht donnernd an einem Donars-Tag, sondern okkupierte montags den unbewussten Geist eines wüsten Komparsen. Dessen von archaischer Rachelust strotzende Gewaltfantasie lässt sich so komprimieren:

Gott Donar wirft feurige Blitze nieder auf eine friedvolle Siedlung von Germanen. Von den 100 ökologisch mit Reet bedachten Häusern gehen sofort 60 in Flammen auf. Die unbeschädigten restlichen 40 werden vom Ministerpräsidenten, so zumindest in dessen masochistischen Phantasie, manuell in Brand gesteckt. Damit es allen Bewohnern gleich schlecht ergehe. Sozialismus im Jahre des Herrn Zwanzigzweiundzwanzig eben.

Ohne auf das Impfthema und dessen vielfältige Götterschar an dieser Stelle näher einzugehen sei gesagt, dass das drei bis vierfach irregeleitete und enttäuschte Wahlvolk weitere Rachegötter kennt und dies stante pede anrufen wird.

Auf den Opferaltären landen alsdann alle Versionen der Grundsatzprogramme der Altparteien. Schwefelige Rauchschwaden werden emporsteigen, um Vidar, den germanischen Gott der Rache anzurufen, damit er mit seiner Streitaxt den Thron dieses Frevlers spalten möge.

Wie er bereits jenen Thron dessen Vorgängers pulverisiert hat, der ebenfalls vor laufenden Kameras die Götter und Wähler erzürnte. Auf widerliche Weise lachte er, während das Volk im Ahrtal darbte.

Denn auch das, was dieser Despot im ersten Lehrjahr von sich gab, ist grob despotisch, von Allmachtsfantasien schwafelnd und nur noch widerlich!

Drei Jahrhunderte nach der Aufklärung, nach schrecklichen Kriegen und einer
mühsam etablierten Demokratie könnte die Verwunderung deshalb nicht größer sein. Despotische Gestalten haben diese humanistischen Erkenntnisstufen anscheinend unbeleckt umschifft und bewegen sich nun wieder auf dem Niveau, wo unsere Vorfahren schon einmal waren.

Menschenopfer sollen gebracht werden wie zu Abrahams Zeiten. Nichts aus den Bibelstunden gelernt? So folgt also ein sozialistisches „Und willst Du nicht mein Bruder (oder geimpfet sein), dann schlagen wir dir den Schädel ein.“ Ganz demokratisch natürlich und AOK-versichert.

Finis germaniae.

2 Kommentare

  1. FINIS GERMANIAE NISI TRIBUNUS VACCINAE CRUCIFIXUS EST:
    C.C.R.V. = CAR.CLA.REX.VAX. = CAROLUS CLABAUTERBACHUS REX VACCINATORUM.

Kommentare sind geschlossen.