Nur 21 Prozent Auslastung – der große Betrug mit dem Windkraftausbau

landscape technology power environment
Photo by Tim Pollmer on Pexels.com

Immer mehr Landfläche soll für den Ausbau von Windkraftanlagen von der Bundesregierung bereit gestellt werden. Das empfiehlt der sündhaft teure „Sachverständigenrat für Umweltfragen“, der aus „sieben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern“ besteht und sich in seiner Stellungnahme erst einmal seitenlang mit gegenseitigem Schulterklopfen und Speichellecken beschäftigt.

Man ahnt es bereits, der weitere Inhalt hört sich wie eine Passage aus dem Parteiprogramm der Grünen an. Es wird ein „konsequenter Ausbau der Windenergie an Land“ empfohlen. Dieser sei eine tragende Säule der Energiewende. Doch der Ausbau stocke seit einigen Jahren stark und so weiter blablabla. Es brauche … neue rechtliche und politische Vorgaben, um diese zu nutzen.

Was sich aber nicht ändern wird, egal wie viele „Windkraftanlagen“ die Landschaft verschandeln, ist der Wind, den es benötigt, um solche Anlagen zu betreiben. Aufgrund der klimatischen Bedingungen sind „Windkraftanlagen“ in Deutschland im Durchschnitt nur zu 21 Prozent ausgelastet, wie das Bundesamt für Statistik belegt. Bei Orkanwinden kann es schon mal etwas mehr sein, aber die 50 Prozentmarke wird in unseren Breitengraden nirgendwo zu reißen sein. Kurzum: Früher sagte man, „wer wetten will, will betrügen“ – heute gilt das für „Windkraft“ – es ist ein gigantischer Schwindel, nichts weiter.

2 Kommentare

  1. Die Profiteure der „“ sind diesselben, wie die Profiteure der TODESSPRITZEN. Das ist leider zu wenigen Menschen bewusst.

    Diese „ach so ökologischen“ Spargel

    – zerstören den REGENWALD, weil für den Bau kostbare Tropenhölzer
    verwendet werden
    – gigantische Mengen Beton werden benötigt für die galaktischen
    Fundamente und es werden teils extra Zufahrtsstraßen gebaut und
    Schneisen in Wälder und Naturschutzgebiete (!!) gehauen
    – Das Mikroklima um diese Drecksdinger herum verändert sich negativ, die
    Böden trocknen aus
    – Die Windverhältnisse ändern sich negativ, es gibt weniger Wind
    – Die Schallwellen die von diesen Drecksdingern ausgehen, sind extrem
    gesundheitsschädlich für die Menschen
    – Millionen von Vögeln aller Arten und Größen und Myriaden von Insekten
    werden geschreddert, bald sind 50 % des Vogelbestandes ausgerottet
    – die ENTSORGUNGSFRAGE dieser Drecksdinger ist UNGELÖST
    Es fallen RIESIGE Mengen Müll an, alle 20 Jahre, teils radioaktiv und keiner
    weiß wohin damit

    KURZUM: Die grünen KHMER und ihre skrupellosen und menschenfeindlichen Hintermänner sind ein KRIMINELLES PACK.
    Und die Wähler der grünen Khmer sind ein DUMMES PACK.

  2. Mir sind die Bezugsgrößen nicht klar. 21 % Auslastung kann doch wohl nur so verstanden werden, dass eine WEA mit 5 MW wegen meist nichtidealer Windströmung eben nur rund 1 KW Leistung bringt. Aber dann ist doch noch zu berücksichtigen, dass an vielen Tagen praktisch gar kein Wind wehen mag, und die Rotoren noch nicht mal drehen. Dann kommt man doch auf eine noch viel geringere durchschnittliche Leistungsbereitstellung.

Kommentare sind geschlossen.