Landesregierung jubelt: Fünf Mal mehr Impfungen in Salzburg

Kapazitäten für bis 25.000 Stiche pro Woche vorhanden / Auffrischungsimpfungen in vollem Gang / 6-Tage-Impfbetrieb mit Abend- und Wochenendterminen.

Beim Land Salzburg rechnet man damit, dass der Trend anhält und deutlich mehr Leute zu den Covid-19 Schutzimpfungen kommen werden. In einer Arbeitswoche wurden zuletzt rund 2.000 Impfungen verabreicht. Alleine gestern waren es bei den Impfbussen und in den Impfstraßen fast 1.500. Für die kommenden Tage wurden die Kapazitäten mehr als verfünffacht. Die Impfzeiten gehen weit über die normale Arbeitswoche hinaus. Impfungen werden weiterhin auch am Abend und am Wochenende an sechs Tagen durchgeführt.

Tausende Impfungen stehen bereit

„Entscheidend ist auch, dass sich Geimpfte rechtzeitig um die Auffrischung kümmern. Gemeinsam haben wir mit Rotem Kreuz und den Salzburger Ärzten ein dichtes Netz von tausenden Impfmöglichkeiten im ganzen Land geknüpft“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Für die kommenden Tage ist alles vorbereitet, um fünf Mal so viele Impfungen durchführen zu können. Insgesamt gehen Rotes Kreuz, Ärztekammer und Impfkoordination des Landes davon aus, bis zu 25.000 Impfungen durchführen zu können. Für die kommenden Tage sind weit über 10.000 Impfdosen bereits vorbereitet.

Auffrischungsimpfungen in Salzburg voll angelaufen

Die Experten betonen, dass neben den Erststichen vor allem die Konzentration auf die rechtzeitige Auffrischungsimpfung gelegt werden muss. Diese ist in den Seniorenwohnhäusern schon erfolgt. Gerade bei den Risikogruppen ist man in Salzburg schnell, um schwere Erkrankungen möglichst zu verhindern. Mehr als 23.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich schon den dritten Stich geben lassen. Sechs Monate nach der zweiten Impfung sind alle über 18 zur Auffrischung eingeladen.