Kickl: Es braucht eine völlige Umkehr im Asylwesen!

Der Asylantrag muss dort gestellt werden, wo eine Person das erste Mal einen sicheren Punkt erreicht hat. Es kann nicht sein, dass illegale Migranten zahlreiche Staaten durchqueren, bis sie dann an ihrer Wunschdestination angekommen sind.
Herbert Kickl hat als Innenminister gezeigt, wie Asylpolitik wirklich funktioniert. Während er im Amt war, sind die Asylanträge in Österreich deutlich gesunken, weil er den Schleppern und illegalen Migranten unmissverständlich klar gemacht hat, dass in Österreich eine strenge und strikte Asylpolitik gelebt wird.
Fest steht: Das Asylrecht muss aktuell ausgesetzt werden und es braucht eine völlige Umkehr des Asylsystems!

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...