Impfpflicht: 150 Lehrer in Vorarlberg wollen kündigen

Der Widerstand wächst. Noch hat die Regierung nur erste Entwürfe vorgelegt, nach denen „Impfverweigerern“ heftige Geldstrafen und sogar Haft drohen, wenn zum 1. Februar 2022 die Impfpflicht kommt. Lässt sich das noch aufhalten?

In Vorarlberg wollen 150 Pflichtschullehrer ihre Arbeit aufgeben, sollte die Corona-Impfpflicht eingeführt werden. Das wird in einem anonymen Schreiben angekündigt, das die Redaktionen in Vorarlberg erhalten haben und von der Lehrergewerkschaft als echt bewertet wird. Das berichtet OE 24.

2 Kommentare

  1. Nicht selber kündigen ! Niemand kann es ihnen verdenken, wenn sie bei dem Druck, den Schikanen und dem Impf-Terror chronisch krank werden, zum Beispiel einen burn out oder ständige Kopfschmerzen bekommen. Sollten sie dann vom Arbeitgeber gekündigt werden, unbedingt dagegen klagen !

Kommentare sind geschlossen.