Bündnisfall Kosovo: China und Russland stehen hinter Serbien

Fahrzeug der Bundeswehr Schutztruppe im Balkan / Foto: O24

Der sogenannte Kosovo-Konflikt ist wieder aufgeflammt, nachdem die Kommunalwahlen am 28. Mai 2023 zu Gewalt und Unruhen im serbisch dominierten Norden des Landes geführt haben. Die serbischen Demonstranten protestierten gegen die Amtseinführung der neu gewählten albanischen Bürgermeister in drei Gemeinden. Dabei kam es zu Zusammenstößen mit der Polizei und der NATO-geführten Kosovo-Schutztruppe KFOR, die mehrere Verletzte auf beiden Seiten forderten .

Serbiens Präsident Aleksandar Vucic reagierte auf die Eskalation, indem er das Militär in Alarmbereitschaft versetzte und Truppen näher an die Grenze zum Kosovo verlegte. Er warf der kosovarischen Regierung vor, die serbische Minderheit zu unterdrücken und zu provozieren. Die EU und die USA riefen beide Seiten zur Zurückhaltung und zum Dialog auf, um eine weitere Verschlechterung der Lage zu vermeiden.

Ca. 40 Soldaten der ungarischen und italienischen KFOR Einheiten sollen verletzt worden sein. Erst letzte Woche hatte die deutsche Regierung den Einsatz der Bundeswehr verlängert.

Laut Exxpress ist das für den österreichischen NATO-Lobbyisten Gunter Fehlinger ein klarer Bündnisfall nach Artikel 5. Er fordert hartes Vorgehen gegen “staatliche Terroristen aus Serbien”. China hingegen betone seine Unterstützung für Serbien. Ähnliche Töne kämen aus Russland, heißt es indes im SPIEGEL. Klappern gehört zum Geschäft, aber die Situation ist eine andere, als in den Neunziger Jahren, als sich Russland und China aus dem Konflikt heraus hielten. Die Bundeswehr wäre unmittelbar beteiligt, falls es zum erklärten Krieg kommt.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

2 Antworten zu „Bündnisfall Kosovo: China und Russland stehen hinter Serbien“

  1. Ralf.Michael

    Wie was das nochmal nach Sarajewo und vor Ausbruch des 1.WK ??
    Wenn es gilt der Welt eine Laus in den Pelz zu setzen, liefert Russland den Pelz und Serbien die Laus ! (aus kaiserlichem Presseorgan). Also bitte Vorsicht mit Bündnisfällen !

  2. Rumpelstilzchen

    Schon vor Monaten haben die Chinesen die Serben in einer beispiellosen “Luftbrückenaktion” mit chinesischen Luftabwehrraketen ausgestattet.

    Sie werden bestimmt gewusst haben, wozu ?!

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen