17. Juni muss wieder nationaler Feiertag werden

Foto: MM

Zum 70. Jahrestag des deutschen Volksaufstands gegen die SED-Diktatur und die sowjetische Besatzungsmacht am 17. Juni 1953 hat die AfD-Bundestagsfraktion vier Anträge und einen Gesetzesentwurf eingebracht. Weiterhin legt Sie zu Ehren der Freiheitskämpfer und Opfer bei den Mauerkreuzen am Reichstag, am Steinplatz in Charlottenburg und am Denkmal des 17. Juni 1953 in Berlin-Zehlendorf Kränze nieder.

„Der 17. Juni muss wieder zu einem nationalen Gedenk- und Feiertag gemacht werden. An diesem Tag nahm das Volk selbst sein Schicksal in die Hand. Der Tag gehört zusammen mit dem 18. März 1848 und den 9. November 1989 zu den wichtigsten Daten unserer nationalen Demokratiegeschichte. Es ist eine Schande, dass es 33 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Diktatur auf deutschem Boden immer noch kein zentrales Denkmal für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft gibt und 15000 Säcke zerrissener Stasi-Akten im Archiv verrotten”, sagt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming.

Der kulturpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Marc Jongen ergänzt:

„Das Gedenken an die siebzigste Wiederkehr des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 in der DDR darf sich nicht in einer historischen Reminiszenz erschöpfen. Die kommunistisch-marxistische Ideologie, die der roten Gewaltherrschaft zugrunde lag, lebt mit neuen Masken fort, zum Beispiel in Gestalt der ,Identitätspolitik‘ mit ihren Auffächerungen Postkolonialismus, Gender Mainstreaming, ,Antirassismus‘ und so weiter. Kulturmarxisten und linke Ideologen versuchen an deutschen Universitäten ihre Sprachregeln durchzusetzen und beschneiden damit zunehmend die Forschungs- und Meinungsfreiheit. Ihre Narrative prägen auch Teile der Leitmedien. Wir sehen es als unseren Auftrag an, gerade auch mit Blick auf das Fanal des 17. Juni 1953, diesen Entwicklungen Widerstand entgegenzusetzen. Der Aufruf ,Wehret den Anfängen!‘ muss im Sinne des antitotalitären Konsenses, den die linken Parteien unter den Tisch kehren möchten, auch für totalitäre Tendenzen unter rotem Vorzeichen gelten.“


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


Kommentare

3 Antworten zu „ 17. Juni muss wieder nationaler Feiertag werden“

  1. Rumpelstilzchen

    “Es ist eine Schande, dass es 33 Jahre nach dem Ende der kommunistischen Diktatur auf deutschem Boden immer noch kein zentrales Denkmal für die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft gibt und 15000 Säcke zerrissener Stasi-Akten im Archiv verrotten”, sagt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Bundestagsfraktion, Götz Frömming.”

    Das ist in der Tat eine Schande, die größer kaum sein könnte. Allerdings ist das alles andere als “überraschend”, wenn man sich vergegenwärtigt, dass nicht wenige der heute führenden A-sozialistischen Polit-Clowns sich sogar öffentlich gegen eine Verurteilung des SED-Unrechtsregimes aussprachen.

    Leider haben die meisten Almans bis heute nicht verstanden, VON WEM sie HEUTE reGIERt werden !

  2. Whistleblowerin: Die Ukraine erntet Kinder in Adrenochrome-Laboren für VIP-Eliten (Videos)

    https://www.pravda-tv.com/2023/06/whistleblowerin-die-ukraine-erntet-kinder-in-adrenochrome-laboren-fuer-vip-eliten-videos/

    Eine Whistleblowerin, der mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) zusammenarbeitete, enthüllte in einem Videointerview, dass ukrainische Nazi-Gruppen die Organe von Kindern in Kellerlaboren entnehmen, die entdeckt werden, nachdem die Gebäude durch russische Angriffe zerstört wurden.

    Vera Vayiman, die Mitglied der OSZE ist und im Rahmen einer internationalen Überwachungsmission in der Ukraine arbeitete, machte die schrecklichen Enthüllungen in einem Videointerview, das frühere Berichte des russischen Militärs und sogar des ukrainischen Militärs selbst bestätigt, die damit offen geprahlt haben, Organe von Kindern und Körperteilen gegen Bargeld zu entnehmen.

    Laut Vera Vayiman, die ihre Aussage über das, was sie während ihrer Zeit in der Ukraine persönlich miterlebt hat, teilte, werden die Kinder unter einer Getreideexportordnung aus dem Land verschifft.. UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    2
    1
  3. Am 16.06.2023 um 01:55 schrieb Almut Rosebrock:

    Heute, am 16.6. bereits, fand im Bundestag eine Debatte anlässlich des Gedenkens “70 Jahre VOLKSAUFSTAND in der DDR” statt.

    Die Gedenktage an Widerstand in 1832, in Nazizeit oder DDR-Regime, in Iran, China, Georgien, usw. werden immer gerne “genutzt”. Zum “Belehren”.

    In Deutschland sind seit März 2020 Millionen Bürger im PROTEST auf der Straße. Zuerst nur mit dem Grundgesetz in der Hand.

    Menschen wurden daraufhin von der Polizei zusammengeschlagen und inhaftiert!

    Mindestens 3 Bürger starben aufgrund oder bei “Maßnahmen” der Polizei. Es dürfte auch eine Dunkelziffer geben.

    Unzählige Menschen nahmen sich das Leben, weil aufgrund der “Maßnahmen” und Lockdowns ihre Existenz zerstört war.

    Oder sie in Sucht, psychische Erkrankungen, Vereinsamung, Isolation abrutschten.

    Jahrzehnte verheiratete Ehepaare wurden getrennt, erhielten Besuchsverbot beim Partner.

    Konnten NICHT Abschied nehmen vor und nach dem TOD.
    Einsames Leiden und Sterben.

    Traumata, die lebenslang bleiben werden. Das Alles wird “unter den Tisch gekehrt”.

    Weiter. “Krieg”. “Klima”. “Transformation”. “Kampf gegen rechts”. ….

    Kritische Bürger, Wissenschaftler, Ärzte, Pfleger wurden diffamiert, gekündigt, suspendiert, mundtot gemacht, teilweise kriminalisiert. Es geht noch weiter.

    FAKT. Seit über 3 Jahren!

    https://youtu.be/nAsNM48qj3w

    Übersterblichkeit und KRANKHEIT begannnen erst richtig mit der “Impf”ung in 2021.

    Dres. Bhakdi, Wodarg, Hockertz, Pürner, Homburg, Sönichsen, gestandene Wissenschaftler, warnten bereits vorher.

    Politiker mit NULL Sachkenntnis machten sie nieder. Die Medien ebenso.

    Es gab Haussuchungen bei kritischen Richtern, Ärzten (Paul Brandenburg, Dr. Witzschel, Dr. Kistel, Dr. Weikl, Dr. Habig, u.a.), bei Wissenschaftlern, Prof. Hockertz, diesem wurden, ebenso wie Michael Ballweg, die Konten gesperrt, bis heute, bei Kranken, die ein Maskenattest deswegen hatten, usw.

    “Bußgeld” für unfassbare Nichtigkeiten wird eingeklagt. Soldaten werden unehrenhaft entlassen, Polizisten, Lehrer, Journalisten ebenso, nur, weil sie Kritik äußerten.

    IST DAS ALLES WIRKLICH EIN RECHTSSTAAT DEN MAN LOBEN MUSS ??

    Gehört Kritik nicht zur Demokratie dazu? Muss Demokratie und Rechtsstaat sich nicht daran beweisen?

    Wird das Grundgesetz hier und heute “eingehalten”? (Meine Antwort – leider nein!)

    Kommentar

    Der Bundespräsident erzählt in seiner Rede über die Heutige FREIHEIT und über die damaligen EINHEITSPARTEIEN unter kommunistischer Herrschaft.

    1) Es gibt genau wie damals keine FREIHEIT in Deutschland, jeder der anders und richtig denkt wird unterdrückt und ausgeschaltet !!

    2) EINHEITSPARTEIEN unter Kontrolle der USA sind SPD-CDU-FDP-GRÜNE.

    Das beweisen diese schon damit, dass sie vereint bei den TRANSATLANTIKERN an einem Tisch sitzen !!

    3) Heute kommt noch hinzu, dass das Volk von A-Z in SAchen UKRAINE belogen und betrogen wird !!

    Russland wurde durch die Vertragsbrüche und MORDE der UKRA-NAZIS und deren US-GEHILFEN zum Eingreifen gezwungen …..UND DAS MIT VOLLER ABSICHT DER USA + NATO !!

    DEN HEUTIGEN STAAT ZU LOBEN IST EIN WITZ: EIN VOLKSAUFSTAND WÄRE HEUTE GENAU SO NOTWENDIG WIE DAMALS !!!