Ingelheim: Betrunkene Afrikaner randalieren in Asylunterkunft

Ingelheim: In der Nacht auf den 29.06.2016 musste die Polizei wiederholt in der Unterkunft für Zuwanderer in der Konrad-Adenauer-Straße den dortigen Sicherheitsdienst unterstützen.

Erstaufnahme und Unterkunft für Asylbewerber in Ingelheim
Erstaufnahme und Unterkunft für Asylbewerber in Ingelheim

Stark alkoholisierte afrikanische Zuwanderer provozierten den Sicherheitsdienst und widersetzten sich den Anweisungen. Ein Afrikaner ließ sich gar nicht beruhigen. Er schlug, trat und spuckte ziellos um sich, so dass die Polizei ihn später in Gewahrsam nehmen musste.

Ein weiterer renitenter afrikanischer Zuwanderer hatte aus unbekannten Gründen eine Platzwunde am Kopf erlitten und musste unter Polizeibegleitung ins Krankenhaus gebracht werden. Während der medizinisch notwendigen Maßnahmen fasste der Patient der Krankenschwester an das Gesäß. Bei der anschließenden Zurechtweisung wurden der Arzt und die Polizeibeamten als Rassist beleidigt und bespuckt – entsprechende Anzeigen werden vorgelegt.

Noch während der Behandlung schlief der Betrunkene ein und wurde nach erfolgter Behandlung wieder in die Unterkunft zurück gebracht.

TippTopp

Mit dem digitalen Euro stirbt auch das letzte 1 Prozent Freiheit

Früher nur ein Thema für Verschwörungstheoretiker wie mich, heute ist der Digitale Euro im Mainstream angekommen. Den Unionspolitikern kann es gar nicht schnell genug...

Eilmeldung: Kriegsrecht in Ungarn verhängt

„Die Regierung, die heute den Eid geleistet hat, hat ihre Arbeit sofort aufgenommen. Wir haben keine Minute verschwendet, weil nebenan Krieg ist. Ein Krieg,...

Darum sind #Affenpocken so gefährlich und wie wir eine Ausbreitung verhindern

Der Erreger und die von ihm ausgelöste Krankheit sind eigentlich ungefährlich, doch Affenpocken haben das Potential zur Pandemie, wenn sie nicht vor Ausbruch bekämpft...