/

/

,

Sterbefallzahlen gestiegen: Bundesamt weiß nicht, warum…

Copyright: bialasiewiczry

Im September 2022 sind in Deutschland nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 79 310 Menschen gestorben. Diese Zahl liegt 9 % oder 6 677 Fälle über dem mittleren Wert (Median) der Jahre 2018 bis 2021 für diesen Monat.

Zu den Ursachen hält sich die Behörde zurück: Hitzewellen, die in den Vormonaten in zeitlichem Zusammenhang mit den erhöhten Sterbefallzahlen standen, gab es im September nicht. Auch die COVID-19-Todesfallzahlen waren geringer als in den vorangegangenen Sommerwochen. In welchem Ausmaß andere Faktoren zu den erhöhten Zahlen im September beigetragen haben, lässt sich derzeit nicht einschätzen.

Wir halten fest, es hat nichts mit dem Klimawandel zu tun und auch nicht mit Corona. Aber war da nicht noch was, was übrigens bald aufgefrischt werden sollte?

Kommentare

2 Antworten

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Putin war `s ?!!!

  2. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Pfizer-Managerin räumt ein, dass es keine Daten gibt die belegen, dass die “Impfung” schützt.

    https://www.wochenblick.at/corona/pfizer-managerin-gibt-zu-keine-daten-dass-die-impfung-schuetzt/

    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen !


Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner