|

|

Neuseeland plant Furzsteuer für Rinder und Schafe

Realsatire vom anderen Ende der Welt, die bald auch in Deutschland Wirklichkeit werden könnte. Die gekaufte Regierung des Modelllands für den Green Reset will eine Klimasteuer für Rinder und Schafe einführen. Der kleine Inselstaat lebt insbesondere von der Schaftzucht und gräbt sich mit solchen Vorhaben selbst das Wasser ab.

Überall in der Welt soll der Wohlstand dem Klimagott geopfert werden, das wird noch ein böses Ende nehmen. Und nein, wir haben diese Meldung nicht frei erfunden, der britische Grünfunk berichtet, dann muss es wohl stimmen …


2 Antworten zu „Neuseeland plant Furzsteuer für Rinder und Schafe“

  1. Avatar von Rumpelstilzchen
    Rumpelstilzchen

    Wie wäre es mit einer FURZ-Abgabe (inklusive HIRN.Furz) für WEF-Marionetten ?

    Davon scheint es inzwischen so viele zu geben, dass man damit mutmaßlich den Wohlstand alternativ finanzieren könnte.

    3
    1
  2. Avatar von Rolf
    Rolf

    Es gräbt sich keine Regierung das eigene Wasser ab. Sie gräbt es höchstens denen ab, die sie „beauftragt“ haben.
    Und das auch wiederrum im Auftrag – nämlich der Konstrukteure der NWO/Great Reset/Build Back Better und dergleichen perfide Kreaturen.

    Gruß Rolf

Werbeanzeigen