Inflation: Droht das deutsche 9/11?

Revolutionäre Soldaten mit der Roten Fahne am 9. November 1918 vor dem Brandenburger Tor in Berlin Bundesarchiv, Bild 183-B0527-0001-810 / Unknown authorUnknown author / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 DE, via Wikimedia Commons

Der Schicksalstag der Deutschen ist der 9. November. Viele historische Ereignisse fanden an diesem Datum statt. Der Tag, an dem die Mauer fiel, wird allerdings nicht als „Tag der deutschen Einheit“ gefeiert, um die Erinnerungskultur an dunkle Stunden nicht zu gefährden. Mit Schuldbewusstsein lässt sich ein Volk besser lenken, als mit Stolz. Franzosen und sogenannte Amerikaner feiern ihre „Unabhängigkeitstage“ ohne jedes schlechte Gewissen. Doch Stolz und Ehr waren nicht die Triebfedern der Revolution, sondern leere Taschen und Mägen.

Erste Briefe der Gasversorger haben bereits für Entsetzen gesorgt. Die Verbraucher sollen für ihre Abschläge die drei- bis vierfache Summe aufbringen – ab Oktober. Geld, das in vielen Fällen nicht da ist und durch monatliche Einkünfte nicht gedeckt werden kann. Dazu kommen die Teuerungsraten in allen anderen Bereichen, speziell Lebensmittel. Anfang November werden etliche ihr persönliches Waterloo erlebt und keinerlei staatliche Hilfe bekommen haben und vor dem Ruin stehen.

Wehe denen, die sich dafür verantwortlich zeichnen und weiterhin ihre Privilegien offen zur Schau stellen. „Sollen sie doch baden, wenn duschen zu teuer ist.“ Wieder könnte es ein 9. November sein, der das Schicksal unseres Landes in eine andere Richtung lenkt. So Gott will, in eine bessere.

2 Kommentare

  1. Wir haben doch keine WTC….

    Da kann höchstens ein Reetdach auf Sylt zusammenkrachen, wenn der Lindner gerade drunter hockt….

    OK, ok……..der Dom zu Kölle….

    Aber Spass beiseite: Wenn es wieder so ekelhaft wird, wie vor exakt 100 Jahren, dann GUTE NACHT Deutschland. Der Letzte macht – hoffentlich – das Licht aus…….schon allein wegen der Stromrechnung…;-)

    1
    1
  2. Schon einmal haben auf deutsche Frauen, Kinder und Männer geschossen: 24.12.1918. Anschließend waren es sozialistische Freischärler, von SPD ausgebildet, die monatelang für Mord und Unruhen sorgten. Keine Rechten!!!!
    Die SPD hat also Übung im Töten unschuldiger Menschen.

Kommentare sind geschlossen.