|

|

Sanitäre Krise: Teheran unterstützt Deutschland mit Hilfslieferung Klopapierersatz

Deutschland droht bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr eine sanitäre Katastrophe. Überall im Land wird das Klopapier knapp.

Kein Klopapier – Foto: O24

Leere Regale in den Supermärkten, lediglich für Normalverbraucher unerschwingliches Luxus-Toilettenpapier ist in manchen Filialen erhältlich. In den Privathaushalten wird die Lage zunehmend dramatischer, da durch die Homeofficeregelung der meisten Firmen immer mehr Arbeitnehmer zuhause bleiben, wodurch der private Klopapierbedarf noch mal um ein Vielfaches angestiegen ist.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat an die internationale Staatengemeinschaft appelliert und um Hilfe gebeten. Seine Bitte wurde in Teheran erhört. Umgehend schickten die grundgütigen Mullahs eine mehrere Tonnen schwere Ladung Klopapierersatz nach Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten. Von dort soll ab Montag die landesweite Verteilung beginnen. Steinmeier bedankte sich per Telegramm „auch im Namen meiner Landsleute“ bei Irans Präsident Hassan Ruhani.


Werbeanzeigen