Runter vom Gaul, das ist kulturelle Aneignung

Über Jahrhunderte gingen die Ureinwohner auf dem amerikanischen Kontinent zu Fuß auf den Kriegspfad. Mit den Europäern kamen vor über 500 Jahren die ersten Pferde.

Die Indianer erkannten bald, wie nützlich die „Neuankömmlinge“ waren. Man konnte sie nicht nur essen, sondern auch reiten, als Packtiere verwenden oder als Tauschware nutzen. 

Geo

Ein klarer Fall von kultureller Aneignung. Also runter vom Gaul und her mit den Mustangs. Das gilt natürlich auch für Anzüge.

https://twitter.com/opposition24com/status/1561712830637817858

Und das hier schlägt nun wirklich dem Fass den Boden aus, oder? Ein Japaner verkleidet sich als Bayer und jodelt auch noch dreimal so gut…