Weidel fordert Migrationswende

Nach der Regierungserklärung von Scholz, in der der Bundeskanzler versprach, dass straffällige Asylbewerber künftig auch nach Afghanistan und Syrien abgeschoben werden können, nutzte Alice Weidel ihre Redezeit für einen Rundumschlag:

„Ihre Migrationspolitik schützt nicht politisch Verfolgte, sondern Verbrecher und Asylbetrüger. Sie spielt mit dem Leben und der Gesundheit der Bürger, sie nimmt ihnen ihr Recht auf Freiheit und Sicherheit im öffentlichen Raum und sie bedroht sie noch dazu mit Repressalien, Schikanen und Diffamierungen, wenn sie dagegen aufbegehren und die Missstände beim Namen nennen. Das ist verantwortungslos und zynisch. Ihre Heuchelei ist tödlich. Ihre Ideologie der offenen Grenzen und der schrankenlosen unkontrollierten Einwanderung beruht auf Illusionen und Lügen, die Menschenleben kosten. Aus dem Niedergang der inneren Sicherheit kann es nur eine vernünftige Konsequenz geben: Migrationswende, und zwar sofort.“


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

Kommentare

7 Antworten zu „Weidel fordert Migrationswende“

  1. Rumpelstilzchen

    Zitat:”Nach der Regierungserklärung von Scholz, in der Bundeskanzler versprach, dass straffällige Asylbewerber künftig auch nach Afghanistan und Syrien abgeschoben werden können”

    KÖNNEN heißt nicht WERDEN !!

    In vielen Landesregierungen, die alleine für die Abschiebung zuständig sind, hocken die Baerbocks, die Roths, die KGEs und das ganze sonstige ÜBLE GESOCKS. Dieses wird Abschiebungen weiterhin VOLKSVERRÄTERISCH verhindern.

  2. Ketzerlehrling

    Ach Mädchen. Wären die Deutschen normale Menschen, egal, welche Vergangenheit sie haben, schon vorher hatten sie nicht alle Maschen am Zaun, müsste man darüber gar nicht reden, denn diese Situation gäbe es nicht.

  3. Rumpelstilzchen

    Aber auch dort, wo die Hermanns, Aiwangers und Södolfs am Ruder sind, sieht es in Sachen Abschiebung EXTREM MAU aus !!
    Da sollte man sich nicht täuschen lassen ´.

  4. lucki47

    Es geht um das Bewahren der Pfründe. Dazu importiert man Stimmvieh einfach.

  5. Nero Redivivus

    “Migrationswende” – verbale Kosmetik, um die “inkrimierte” Vokabel REMIGRATION zu vermeiden? Angst vor den “Omas gegen Recht und Ordnung”? Angst vor der Galle der gallischen “Marine-Blau” so kurz vor der (T)Euro-Wahl? Trotzdem sollte man sich an dieser scharfen Replik weide(l)n und diese AUSWENDIG LERNEN: Dies nur als treu-teurer Tip für Diskussionsredner im aufgeheizten (T)Euro-Raum!

  6. Ralf.Michael

    Wenn der Bürgerkrieg ersr angefangen hat, kommt dies Alles zu Spät !

  7. Rumpelstilzchen

    Falls es mal brenzlig wird:

    Padman hilft….;-)