/

/

Was passiert wenn Trump bleibt? “Spekulationen kommentieren wir nicht”

Während Anhänger von Joe Biden überzeugt sind, dass er der rechtmäßig gewählte neue Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist, nachdem ihn die Medien vergangenen Samstag zum Wahlsieger erklärt haben, sehen die Unterstützer des Amtsinhabers Donald Trump das ganz anders. Der 45. US-Präsident selbst spricht aber von einer manipulierten Wahl und erklärte noch am Dienstag, dass “wir gewinnen werden”. Außenminister Mike Pompeo erklärte stattdessen sogar, dass es einen “reibungslosen Übergang zur zweiten Trump-Regierung” geben werde.

Obwohl also noch um das Wahlergebnis heftig gestritten wird und sich zahlreiche Gerichte damit befassen werden und das Trump-Team bereits klargemacht hat, dass man auch vor den Obersten Gerichtshof ziehen werde, haben zahlreiche Regierungschefs bereits Joe Biden zum Wahlsieg gratuliert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) telefonierte am Dienstag sogar mit dem “designierten Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Joe Biden”.

RT fragte deshalb bei der Bundespressekonferenz nach, ob die Bundesregierung einen Plan für den Fall erstellt, falls Donald Trump die Macht nicht abgeben wird.