Wahnsinn: Amesbauer zählt Gewalttaten in Österreich auf!

Tägliche Schlagzeilen zeigen, womit wir es „dank“ der verfehlten schwarz-grün-rot-pinken Politik zu tun haben. Wir brauchen eine groß angelegte Abschiebeoffensive ➡️ das würde die Sicherheit in unserem Land erhöhen.

Wer einen Paradigmenwechsel in der Asyl- und Migrationspolitik möchte, der muss FPÖ wählen!


Nichts mehr von Opposition 24 verpassen

Alle Beiträge kostenlos per Email erhalten


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

Kommentare

Eine Antwort zu „Wahnsinn: Amesbauer zählt Gewalttaten in Österreich auf!“

  1. GOTTKAISER SVEN der Schreckliche sagt

    Umstellen auf Sachleistungen für die Asylbewerber und Migranten und die Flüchtlingskrise ist so gut wie gelöst. Aber wieso einfach wenn es auch kompliziert geht? Es ist wohl politisch nicht gewollt.(THOMAS P.M. BARNETT und seine Bücher und steilen Thesen sollte man sich mal ins Gedächtnis rufen) Deutschland und Österreich sind doch kleine dicht besiedelte Länder. Wir haben keinen Platz. Stoppt den Flächenfrass und die Bodenversiegelungen. Stoppt endlich den ÖKOZID und den „DEMOZID“ (wie böse Zungen vielleicht behaupten würden…)
    Den angeblichen Fachkräftemangel(der ja immer als Argument für die zügellose Masseneinwanderung missbraucht wird)löst man so sicher nicht. Im Gegenteil wir brauchen dadurch in Wirklichkeit ja immer mehr Lehrer, Kindergärtnerinnen, Polizisten, Ärzte und Betreuer etc.
    Auch der Verbrauch an Wasser, Strom, Gas, Heizöl, Lebensmittel und andere Ressourcen steigt immer mehr. Von den täglichen Gruppenvergewaltigungen durch Asylanten aus Afghanistan, Syrien und Afrika (auf die man ja doch wohl ganz gut verzichten könnte) ganz zu schweigen…