Zum Inhalt springen

Waffenlobbyistin: Unsere Sicherheit wird in Polen verteidigt

FDP-Ratsfraktion Düsseldorf, CC BY 2.0, via Wikimedia Commons

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Marie-Agnes Strack-Zimmermann, unterstützt die Lieferung von Patriot-Flugabwehrraketen nach Polen. 

Strack-Zimmermann sprach am Dienstag im rbb24 Inforadio von einem richtigen Signal: 

„Klar ist, dass unsere Sicherheit in der Bundesrepublik Deutschland eben genau an diesen Grenzen zu Russland auch verteidigt wird.“ Das betreffe die baltischen Staaten, aber auch Polen, Rumänien und Bulgarien. 

„Das sind all die Länder, die seit Jahrzehnten mit Russland und auch mit der Aggression, letztlich auch mit Grenzüberschreitungen, immer wieder konfrontiert worden sind.“ 

Strack-Zimmermann lobte auch die kürzlich beschlossene „European Sky Shield Initiative“ (ESSI), die die Luftverteidigung der NATO stärken soll. Diese hatte Deutschland im Oktober mit 14 anderen europäischen Staaten unterzeichnet. 

„Wir können jetzt an diesem Krieg, an diesem Angriff von Russland sehen, was für Gefahren sozusagen auf uns zukommen. (…) Der Angriff aus der Luft ist eben besonders heftig und deswegen ist es gut, dass wir das als Blaupause nehmen, um zu schauen, wo haben wir Lücken und wir haben gewaltige Lücken.“

Kommentare

  1. Dieser Terror-Oma sei gesagt: wir werden unsere Freiheit auf den Straßen Berlins und aller anderen Städte verteidigen – gegen Leute wie Dich!

    11
    1. Die ist nicht kriegsgeil, die ist geldgeil, die hat sich kaufen lassen und vertritt nicht die Interessen derer, die sie als Abgeordnete und Volksvertreterin gewählt haben, sondern die Gewinn-Interessen der (amerikanischen) Rüstungsindustrie. Das ist Verrat.
      Lobbyismus pervertiert die Demokratie.

  2. Diese steuerfinanzierte Kriegstrompete und Schande für Deutschland soll doch einfach ihren gelb-blauen Regenschirm aufspannen, dann hat sie auch ein Sky-Shield.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.