Zum Inhalt springen

Verfallsdatum abgelaufen – Millionen „Impfdosen“ müssen vernichtet werden

Das wird ein Fest für die Pharmalobby und ihren obersten Handlanger in der Bundesregierung. Denn natürlich muss abgelaufener Vorrat umgehend ersetzt werden.

stern: In Deutschland rückt das Verfallsdatum für Millionen Impfstoffdosen näher. Im zentralen Lager des Bundes werden voraussichtlich bis Ende Juni insgesamt circa vier Millionen Impfstoffdosen das Verfallsdatum erreicht haben, wie eine Sprecherin des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) auf Nachfrage des STERN mitteilte. Dabei handele es sich ausschließlich um mRNA-Impfstoffdosen. 

Die Covid-Impfstoffdosen, welche das Verfallsdatum gemäß Zulassung erreicht haben, werden der „fachgerechten Entsorgung“ zugeführt, so das BMG. Eine Abgabe im Sinne einer Impfstoffspende sei „nicht statthaft.“ 

Darüber hinaus befinden sich – mit Stand vom 7. Juni 2022 – im zentralen Lager des Bundes rund 99 Millionen Impfstoffdosen (für die Grundimmunisierung). Insgesamt wurden nach Angaben des BMG seit Pandemiebeginn etwa 290 Millionen Dosen an Covid-19-Impfstoffen an Deutschland geliefert und 180.195.183 Dosen (Stand: 7. Juni 2022) in der Bundesrepublik verimpft. 

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hatte Mitte Mai angekündigt, zusätzlichen Corona-Impfstoff zu bestellen und damit auch mehrere mögliche Virusvarianten breiter abzudecken, wie er im Mai ankündigte. Eine Lehre aus der Pandemie sei, nie wieder zu wenig Impfstoff zu haben, so der SPD-Politiker. Allen, die es bräuchten oder wünschten, solle auch eine vierte Impfung angeboten werden könne.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

durch Ihren Beitrag! Danke


Kommentare

  1. Muss Klabauterbach`s Karlchen in den KNAST, wegen zuviel gekaufter Dosis-Dosen mit allzu weiten „Steuer-Spendierhosen“ ?

    Beispiele für diese durchaus vernünftige VERFAHRENSWEISE gibt es bekanntlich auch aktuell….in FORTSCHRITTLICHEN KULTUREN….

  2. wer vernünftige Verträge geschlossen hätte würde eine Rückerstattung von nicht verwendeten Dosen vereinbaren. Nicht genutzt wird nicht gezahlt. Und wieder ein Beispiel klassischer Veruntreuung von Steuergeld. Dummland halt.

  3. Klabauterbach`s Karlchen ist bei seinem Kiew-Trip im Aufzug stecken geblieben. Plötzlich sei der abgesackt, sagte der Herr Minister-Darsteller, laut Bild.

    Vielleicht hat sich der böse Putin einen Spaß erlaubt, um Karlchen Angst zu machen ?

  4. Die Bundesrepublik ist eine Freiluftklappse, selbst der Rotfunk berichtete dutzende Male, kein Eigen & Fremdschutz, schwere Nebenwirkungen, furchtbare Erkrankungen, Todesfälle. Das deutsche Dummvolk quetscht sich in die Züge mit Maske, wohlgemerkt in einer P(l)andemie! Mit im Abteil sitzt Kunta Kinte aus Schwarzafrika mit nagelneuem Pass und selbstverständlich ohne Maulkorb! Solch eine erbärmliche Gesellschaft, solch ein Dummvolk, das kann man nur verni…! Haben Sie es besser verdient? Brot und Spiele!

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.