US-Außenministerium finanziert weltweit LGBT-Pride Veranstaltungen, die sich an Kinder richten

Das US-Außenministerium finanziert eine Vielzahl von LGBT-PRIDE-Veranstaltungen weltweit zur Vorbereitung auf den Juni, der als sogenannter Pride Month gefeiert wird.

Einige dieser Veranstaltungen richten sich gezielt an Kinder. So finanziert das US-Außenministerium der Biden-Regierung u.a. ein schwules Filmfestival, eine LGBT-Gemeindekonferenz und andere Pride-Veranstaltungen in Australien, der Tschechischen Republik und Bulgarien vor Juni gemäß den Förderrichtlinien.

Die US-Steuerzahler decken die Kosten für eine LGBT-Pride-Woche in der tschechischen Stadt Brünn. Einige der von Steuerzahlern finanzierten Veranstaltungen der Pride-Woche umfassten das Vorlesen von “queerer Kinderliteratur” für kleine Kinder, ein “Picknick für queere Jugendliche” und einen LGBT-akzeptierenden Gottesdienst, der von einer weiblichen Priesterin der Tschechoslowakischen Hussitenkirche abgehalten wurde. Die Pride-Woche erhielt etwa 5.500 US-Dollar an öffentlichen Mitteln. Darüber hinaus tragen amerikanische Steuerzahler auch die Kosten für Sofia Pride, eine in der bulgarischen Hauptstadt stattfindende LGBT-Pride-Veranstaltung, wobei das US-Außenministerium etwa 15.000 US-Dollar für die Veranstaltung am 22. Juni bereitstellt.

Außerhalb Europas hat das US-Außenministerium Mittel an Better Together gerichtet, eine australische “LGBTIQA+-Gemeindekonferenz”, die vom 13. bis 15. Juni stattfinden soll. Die Konferenz wird Veranstaltungen darüber umfassen, wie LGBT-Aktivisten wirksamer mit der Regierung zusammenarbeiten können, um politische Änderungen zu erreichen. Die Finanzierung des US-Außenministeriums für pro-LGBT-Veranstaltungen und -Organisationen im Ausland steht im Einklang mit dem Bedarf der Biden-Regierung, LGBT-Lügen weltweit zu verbreiten.

Quelle: Ifamnews.com


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


LFS-HOME

SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


Kommentare

2 Antworten zu „US-Außenministerium finanziert weltweit LGBT-Pride Veranstaltungen, die sich an Kinder richten“

  1. Ralf.Michael

    Naja, so lange man Hier die Original-Texte von Liedern nicht ” Umframt ” wi :
    In einem Deutschen Städtchen, da lebte einst ein Queeerchen…Das war sooo Gei… Da Da ….Da Da ! Lässt sich auch Anders ( netter ) formulieren. LGBTQ ? No Thanks.

  2. lucki47

    Wenn US ZION schon bankrott gehen, dann aber auch mit Glanz und Gloria, Pauken und Trompeten.