Ukraine: Es ist absurd, das Unmögliche herbei bombardieren zu wollen

Grafik: cco

Das meist verwendete Instrument der Berliner Vielparteien-Koalition zum Management der Ukrainekrise ist die Schere im Kopf. Wie kann man derart blind fremden Vorgaben folgen und die einfachsten Dinge ausblenden? Zum Beispiel nicht sehen, dass man Ukrainer und Russen „nie mehr“ (Sprachstil Bärbock) friedlich in einem Landstrich wird zusammenleben lassen können? Die Kriegsgegner und Versuchsträger der neuesten USA- und russischen Waffen sind derart über Kreuz und von Verlusten geschlagen, dass eine Heilung der Wunden auch in Jahrzehnten nicht erfolgen wird. Was sollen also die Waffenlieferungen an das geschundene Pleiteland nützen, was will man herbei bombardieren, was soll die Etablierung eines Dauerkonfliktes bringen?

Sollen wir zuerst Milliarden für das Kaputtschlagen und dann Milliarden für den Wiederaufbau der Ukraine bezahlen und unsere eigene Wirtschaft verkommen lassen?

Dieser Krieg um einen Küstenstreifen samt Halbinsel, den die USA als Militärstützpunkt nutzen wollen,  ist unbezahlbar und wird unkalkulierbar. Unsere Wirtschaft wird ruiniert, da alternativ beschaffte Energieträger zu teuer für die Weltmarktkonkurrenz bleiben und Schlüsselbranchen wie die Autoindustrie kaputtgehen, weil ihre politisch vorgegebenen Elektroantriebe in Deutschland nur noch eine Minderheit  bezahlen kann. Im aktuellen wirtschaftlichen Niedergang fehlt uns an allen Ecken und Kanten das Geld für die eigene Infrastruktur. Sie ist bis auf die Felgen abgefahren. Jedermann kann an fast jeder älteren Brücke Korrosionsschäden und mangelnde Instandhaltung feststellen, der Bahnverkehr ist eine Karikatur und (nicht nur) im Ruhrgebiet fährt man in vielen Kommunen von Schlagloch zu Schlagloch. 

Schluss mit der Hochstapelei, wir hätten noch genug Geld für aussichtslose Kriege 

Deutschland ist von der EU bis auf Reste leer dräniert worden (Stichwort: T2-Salden, Schuldenhaftung, EZB-Grundkapital)) und hält seine Altersrentnerinnen mittlerweile auf Hungerniveau (hier). Damit markieren der katastrophale  Merkelismus und die nicht minder schädliche Ampelpolitik den Tiefpunkt unserer Entwicklung. Es muss Schluss sein mit dem Einsatz für US-amerikanische Sonderinteressen samt dem Vabanque-Spiel, ob wir noch zahlen können oder im Winter frieren müssen oder nicht. 

Fazit: Keine Waffen und Kriegsgelder mehr für die Ukraine, sofortiger Waffenstillstand und weg mit den Blockaden gegen Russland, damit wir wieder auf die Beine kommen.

3 Kommentare

  1. Man sollte sich mit dem Gedanken anfreunden, dass wir es in den reGIERungen wichtiger Staaten in zunehmendem Maße nicht mit verantwortungsvollen, gewissenhaften und weitsichtigen Politikern, sondern mit vollkommen durchgeknallten Psychopathen, Narzissten und Dummbratzen zu tun haben.

    So hat sich bspw. die neue britische PM Liz Truss bereits mehrfach in der Weise geäußert, dass sie kein Problem damit habe, den Atomknopf zu drücken, Sie hat sich auch mehrfach für die DIREKTE MILITÄRISCHE KONFRONTATION mit Russland ausgesprochen. Sie hat auch bei einem Treffen mit Lawrow erklärt, es sei inakzeptabel, dass Russland die Hoheit über Rostow am Don (russische Stadt !!) habe, bis sie von einem anwesenden Berater auf diese Tatsache aufmerksam gemacht worden ist. Das muss man sich mal vorstellen.

    https://zuerst.de/2022/09/06/grossbritanniens-harakiri-premierministerin-liz-truss-will-krieg-mit-russland-so-bald-als-moeglich/

    In Washington D.C. sieht es bekanntlich nicht besser aus. Auch in Kanada ist ein wahnsinniger WEF-Diktator am Werk, wie mittlerweile jeder mitbekommen haben sollte. Oder man nehme das Beispiel Finnland, mit der dortigen WEF-Party-Trulla, bei der man meint, sie sei direkt aus dem Kindergarten rekrutiert worden.

    Das ist ungefähr so, als ob Ricarda Lang, Sawsan Chebli und Katrin Göring Eckhardt gemeinsam die Welt leiten würden,

    Man könnte auch sagen: Die halbe Welt ist mittlerweile korrupt, kriminell, skrupellos, dumm wie ein Stück trocken Brot, und „verampelt“.

    Deshalb ist mit allem zu rechnen, nur nicht mit Vernunft und weisen Entscheidungen.

    12
    1
  2. Die NATO gibt vor eine VERTEIDIGUNGSBÜNDNIS zu sein, das bedeutet eigentlich einen DEFENSIVEN Charakter zu haben.

    Wie geht das mit den MENSCHENRECHTEN zusammen, wo ja die FÜHRUNGSMACHT der NATO ständig KRIEGE unter allen möglichen Vorwänden beginnt (alleine seit 1980 ca. 30 Kriege)

    Siehe: Liste der Militäroperationen der Vereinigten Staaten

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

    DIE NATO ALSO IST DAS GEGENTEIL VON MENSCHENRECHTEN & VERTEIDIGUNG !!

    WO WAREN UND WO SIND DIE SANKTIONEN GEGEN DIE USA, DIE STÄNDIGE ANGRIFFSKRIEGE FÜHREN ??

    Russland hat seit der Wiedervereinigung Deutschland sehr viel Geduld bewiesen, obwohl sich die NATO entgegen aller ZUSAGEN immer weiter nach Osten ausgedehnt hat !

    SIEHE => https://www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/

    Im Jahr 2014 wurde die Ukraine von den USA geputscht (Nuhland sagte FUCK THE EU) und in eine US-FREUNDLICHE von NAZIS beherrschtes Land umgewandelt.

    Diese machten sich sofort daran ihre RUSSISCHEN LANDSLEUTE in der Ostukraine nicht nur mit RENTENSTOP und sonstigen Schikanen zu drangsalieren, sondern sie MORDETEN die dortige Bevölkerung !

    Dieser Zustand geht bereits jetzt seit 8 Jahren und der Westen machte keine Anstalten dies abzustellen … im Gegenteil !

    In der westlichen MASSEN PRESSE & Politik findet diese Tatsache KEINERLEI ERWÄHNUNG … warum ?

    WÜRDE MAN DIES ERWÄHNEN, WÄRE JEDEM SOFORT KLAR, DASS RUSSLAND IM RECHT UND DER WERTE-WESTEN IM UNRECHT IST !!

    In beispiellosem Zynismus schildert STRATFOR Gründer Friedmann die Pläne der USA zur WELTBEHERRSCHUNG

    Und man freut sich darüber, wenn RUSSEN UND DEUTSCHE SICH WIEDER EINANDER TÖTEN !!

Kommentare sind geschlossen.