Schwere Unruhen überall nach Einschlag in Gaza-Krankenhaus

Beide Seiten machen sich gegenseitig verantwortlich für den Raketeneinschlag in ein Krankenhaus in Gaza. Die Auswirkungen aber sind vielerorts spürbar, denn den überall rufen Moslems zu gewalttätigen Aktionen auf. So wurden in Berlin Molotow-Cocktails auf eine Einrichtung der Jüdischen Gemeinde geworfen. In anderen Städten Europas waren neben israelischen auch US-Botschaften das Ziel von wütenden Mobs. Auch in islamischen Ländern kam es zu Unruhen.

Die Reaktionen in und aus der Türkei sollte man besonders beachten, denn Türken stellen meist die größte Gruppe von Migranten mit islamischer Religion.


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

Kommentare

10 Antworten zu „Schwere Unruhen überall nach Einschlag in Gaza-Krankenhaus“

  1. So ein Blödsinn. ASR ist schon Müll und gibt Uncutnews als Quelle an, die sich ihren Quatsch mit Google Translate aus dem Netz zusammen klicken. Unglaubwürdig!

    1
    3
  2. Nero Redivivus

    Zitat zum aktuell stattfindenden “real existierenden Weltbürgerkrieg”: “So wurden in Berlin Molotow-Cocktails auf eine Einrichtung der Jüdischen Gemeinde geworfen. In anderen Städten Europas waren neben israelischen auch US-Botschaften das Ziel von wütenden Mobs.”
    Da sind wir jetzt also endlich angelangt. Dieses visionäre Buch des bereits 2017 verstorbenen Udo Ulfkotte zeigt vor mittlerweile nun 15 Jahren schon auf, was dem “BRD-Weltsozialamt” blüht, wenn “am deutschen Wesen die ganze Welt genesen” soll: Frau Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Dr. Merkel, wir danken Dir: “Vorsicht Bürgerkrieg! Was lange gärt, wird endlich Wut” –
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Vorsicht_B%C3%BCrgerkrieg!_Was_lange_g%C3%A4rt,_wird_endlich_Wut

    1. Rumpelstilzchen

      Vielleicht wird ja Margot Honeckers Luxusbüro in der Friedrichstr. von und zu Bürlün, in welchem jetzt die Uckermärkische Abrißbirne Luxus-steuerfinanziert haust, auch bald mit Molotow-Cocktails bunt und vielfältig bereichert…

      Dann kann die “Ist mir doch EGAL” fröhlich mittanzen, mitklatschen und mitzittern, frei nach dem Motto: Ja ist denn schon wieder Silvester ?

  3. Rumpelstilzchen

    Gemach, gemach ! Unsere “südländisch aussehenden” Neubürger, sowie all die Ankommenden, Zugewanderten, Hereingeflüchteten und Vollversorgungssuchenden sind einfach temperamentvoll, fröhlich und immer in Feierlaune (Party- und Eventszene).

    Einfach mal Kontakt aufnehmen (Ehedem Vorschlag von der uckermärkischen Abrißbirne) und MITFEIERN.

    Think positive !

  4. Rumpelstilzchen

    Umfrage: „Hohes Sicherheitsrisiko“

    Zeitenwende: Willkommenskultur schlägt in Panik um

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/willkommenskultur-muslime/

    Das “Panikorchester” scheint munter geworden zu sein. Sowas aber auch…

  5. Rumpelstilzchen

    Muslimverbände zum Hamas-Angriff – Lamya Kaddor:

    “Man muss unterscheiden zwischen der Hamas und den Palästinensern”

    Und die, die jetzt weltweit Boschaften stürmen, Bombendrohungen gegen Flughäfen und Schulen initiieren,Polizisten und Feuerwehrleute brutal und menschenverachtend angreifen, sind dann auch “ALLE HAMAS”, wertes Fröllein Kaddor ???

    https://www.zeit.de/2023/44/muslimverbaende-hamas-angriff-haltung-terrorismus-judenhass

    3
    1
  6. Rumpelstilzchen

    Es ist Zeit, über das große Islam-Tabu in Deutschland zu sprechen

    “Der migrantische Antisemitismus ist nicht islamistisch, sondern islamisch
    Und die lautet: Der migrantische Antisemitismus ist nicht islamistisch, sondern islamisch. Dass so viele, vielleicht sogar die meisten Moslems antijüdisch eingestellt sind, hat tiefe Ursachen, und die sind Teil der politischen Sozialisation in arabischen Ländern. Dass viele arabische Migranten nicht nur mit der „palästinensischen Sache“ sympathisieren, sondern dabei auch antisemitisch denken, ist kein Zufall, denn:

    Der Antisemitismus ist Bestandteil des islamischen Glaubens. Und zwar nicht, weil dies Imame in Freitagsgebeten auf der ganzen Welt predigen würden, sondern weil sie sich dabei auf ihre heilige Überlieferung berufen können. Es gibt den migrantischen Antisemitismus, weil er integraler Bestandteil des Glaubens von Moslems ist, denn: Der Antisemitismus steht im Koran.”

    https://www.focus.de/politik/analyse-von-ulrich-reitz-es-ist-zeit-ueber-das-grosse-islam-tabu-in-deutschland-zu-sprechen_id_227324362.html

    Ein erstaunlicher ehrlicher Artikel im Fokus zur eigentlichen und wahren Wurzel des Problems.

    3
    1
    1. Hans S. II

      Der Artikel aus dem Systemblatt “Focus” ist durch und durch unehrlich, denn er bringt kein einziges Zitat aus dem Koran als Beleg für seine Behauptung und er verschweigt den zionistischen Landraub als wahre Ursache des Hasses auf Israel und seine Sympathisanten!
      “Der Antisemitismus steht im Koran.” – behaupten der “Focus” und Sie. An welcher Stelle bitte, frage ich Sie?!
      Was ist “ehrlich” an der Propagierung der Aussage von CDU-Generalsekretär Carsten Linnemann: „Wenn wir sagen, wir sind an der Seite Israels, dann heißt das konkret, dass wir eben nicht Sympathisanten der Hamas hier aufnehmen können.“? Wir konnten doch bisher jeden, der uns Deutsche gehaßt hat, aufnehmen, auch aus Sicht der CDU. Wenn Israel in Gaza keine ethnische Säuberung vornimmt (unter dem Beifall seiner hiesigen Sympathisanten), nicht versucht, die dortigen Bewohner einschließlich derjenigen in Krankenhäusern durch das Abstellen von Strom und Wasser zu vertreiben, zu verletzen oder zu töten, dann muß auch niemand die Palästinenser einschließlich der Hamas-Sympathisanten aufnehmen.
      Derselbe Carsten Linneman hatte übrigens am 22.02.2018 eine Mißbilligung des Yücel-Mordplans gegen das Deutsche Volk aus dem BRD-Organ „die tageszeitung“ („taz“) vom 04.08.2011 (“Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite.”) abgelehnt, sich also mit diesem identifiziert. (Quelle: Plenarprotokoll 19/14 Deutscher Bundestag Stenografischer Bericht 14. Sitzung Berlin, Donnerstag, den 22. Februar 2018, S. 1199-1202) Auch das verschweigt dieser “ehrliche” Artikel.
      “Rumpelstilzchen”, wir Deutschen haben ein Sprichwort, das lautet: “Sage mir, mit wem du umgehst, und ich sage dir, wer du bist.”

      1. Hans S. II

        Es wird immer bizarrer: Der Verfasser des von “Rumpelstilzchen” so hochgelobten “ehrlichen” Artikels ist Ulrich Reitz, Mitglied des “Ethikrates” der berüchtigten “Faktenchek”- und Zensur-Vorfeld-Organisation “correctiv” – dort umgeben, hier zitiert von seinesgleichen.
        Auszug aus Anti-Spiegel: “… sei hier ein Teil der Mitglieder des Aufsichtsrates, Ethikrates und der Geschäftsführung von correctiv genannt:
        Gründer und Geschäftsführer ist David Schraven, der bis zur Gründung von correctiv einen hohen Posten in der WAZ-Gruppe hatte.
        Oliver Schröm ist Chefredakteur und war vorher unter anderem bei der Welt, dem Stern, der ARD und anderen.
        Nikolaus Brender war früher Chefredakteur beim ZDF und ist im Ethikrat von correctiv.
        Ebenfalls im Ethikrat sitzt Ulrich Reitz, ehemaliger Chefredakteur des Focus.
        Durch Peter Schaar ist auch die Bundesregierung mit correctiv verbunden, denn er war früher Beauftragter der Bundesregierung für Datenschutz und ist nun ebenfalls im Kuratorium.
        Mit Stefan Willeke sitzt der Chefredakteur der Zeit auch im Ethikrat.”
        (https://www.anti-spiegel.ru/2019/wer-bei-facebook-entscheidet-was-wahr-
        ist-und-was-nicht/)
        Eine feine Gesellschaft!

        P.S.: Statt Daumen runter lieber mal die Zitate bringen (bin schon gespannt). Dann gibt’s von mir auch ‘nen Daumen hoch. Ehrlich!