Schulleiter fordern verpflichtende Deutsch-Sprachtests

Die Leiter deutscher Schulen haben die Ausweitung verpflichtender Sprachtests vor der Einschulung gefordert. Gudrun Wolters-Vogeler, Vorsitzende des Allgemeinen Schulleitungsverbandes, sagte der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ): “Es muss sichergestellt werden, dass Kinder mit einem ausreichenden Wortschatz ins Schulleben starten. Und wer ihn nicht hat, muss ihn möglichst vorher erwerben.” Nur so hätten Kinder mit Migrationshintergrund eine Chance im deutschen Schulsystem.

Die Verbandsvorsitzende verwies als Vorbild auf Hamburg, wo Kinder weit vor der Einschulung einer verpflichtenden Sprachuntersuchung unterzogen werden und bei mangelnden Deutschkenntnissen schon vor Grundschulstart Sprachunterricht erhalten. “Die Aufgabe der Schulen ist es, die Kinder zukunftsfähig und alltagstauglich aufzustellen. Das können Lehrer aber nicht leisten, wenn sie die Kinder nicht verstehen und andersherum.” Sprachprobleme setzen sich auch bei älteren Kindern und Jugendlichen fort: “Wie soll man Fachbegriffe verstehen, wenn man die Wörter drum herum in einem Text nicht kennt?”, fragte Wolters-Vogeler in der “NOZ”.

Die Verbandsvorsitzende stellt zudem fest, dass Schulen mit einem hohen Anteil an Schülern mit Migrationshintergrund häufig von deutschen Familien gemieden würden. “Da findet soziale Segregation statt. Hat eine Schule erst einmal den Ruf, einen hohen Migrantenanteil unter den Schülern zu haben, sehen wir, dass Eltern alle Hebel in Bewegung setzen, um ihre Kinder andernorts einschulen zu lassen.”


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



Kommentare

6 Antworten zu „Schulleiter fordern verpflichtende Deutsch-Sprachtests“

  1. Rumpelstilzchen

    Was für Ewiggestrige und Rückständige…

    “Moderner” Unterricht im anti-rassistischen und bunten Wunder-Wonderland hat gefälligst in türkischer, syrischer, afghanischer oder senegalesischer Stammessprache zu erfolgen.

    Die Lehrkräfte müssen sich eben integrieren und weiterbilden…
    Das ehrenwerte Fröllein Ataman, ausgewiesene Kartoffel-Expertin, sollte da mal nach dem Rechten sehen…

    Wo kämen wir denn da hin, wenn in Deutschland Ausländer deutsch sprechen sollen…wo hier doch alles so “bunt und vielfältig” ist…

    5
    1
  2. das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, oder?
    Dass dies in D offenbar nicht der Fall ist zeigt auch hier schlichtes Staatsversagen.
    Aber das beobachten wir seit 20 Jahren auf allen Ebenen.
    Die BRiD kackt ab.

  3. Ralf.Michael

    Soziale Segregation ? Kann sprekken das Deitsch und watchen das BlinkenLighten ? Alles Gutt, Bro….

  4. Rumpelstilzchen

    Bochum: Massenkarambolage auf der Autobahn. 18-jährige Fahranfängerin donnert bei HOCHZEITSKORSO mit ihrem BMW erst links, dann recht gegen die Leitplanken…

    https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/eine-tote-16-verletzte-bei-crash-auf-a43-horror-unfall-nach-hochzeit-84101016.bild.html

    Grosseinsatz der Rettungsdienste.

    Mit einem Eselkarren oder auf einem Kamel wäre all das nicht passiert.

  5. Rumpelstilzchen

    Erdowahn-Fans legen Berlin lahm.

    https://www.bild.de/video/clip/politik/autokorsos-und-hupkonzert-erdogan-anhaenger-legen-berlin-lahm-84100674.bild.html

    Orientalische(r) Jubel, Trubel, Heiterkeit…im besten Deutschland aller Zeiten.