Schildbürgerstreich: Zu Fuß gehen fürs Klima


Die Regierung hat mal wieder tief in die Kiste der absurden Ideen gegriffen und will uns nun alle dazu bringen, mehr zu Fuß zu gehen. Lustig, oder? Nicht, wenn man bedenkt, dass die Regierung scheinbar die alternde Bevölkerung komplett vergessen hat. Schon mal 20 Kilo Einkaufstaschen nach Hause getragen? Wohl kaum!

Der Anteil der über 60-Jährigen wächst rasant, aber genau diese Menschen sollen jetzt plötzlich Marathon-Läufer werden. Für Stadtbewohner mag es ja noch okay sein, wenn die nächste U-Bahn-Station nur ein paar Minuten entfernt ist. Doch auf dem Land? Da ist der nächste Laden oft weit über 10 Kilometer entfernt. Da kann man sich gleich eine Woche Urlaub nehmen, nur um Brötchen zu kaufen!

Und als ob das nicht genug wäre, hat man auch die Gefahren des Auto-Verkehrs komplett ignoriert. Fußgänger riskieren täglich ihr Leben. Jährlich sterben in Deutschland eine unfassbare Zahl von Menschen, darunter auch viele Kinder, und noch viel mehr werden verletzt. Vielen Dank auch, liebe Regierung! Was ist mit der gestiegenen Kriminalität? Die Angst vor Überfällen und Gewalt schießt seit Jahren in die Höhe. Geht mal nachts durch dunkle Straßen, liebe Politiker, und erzählt uns dann, wie toll das alles ist.

Doch die Idee, zu Fuß zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen zu gehen, ist einfach lächerlich. Wer von Berlin Nord nach Berlin Süd will, braucht über eine Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Zu Fuß? Viel Spaß beim Marathon! Unterm Strich: Dieser Plan ist nicht nur schlecht durchdacht, sondern einfach ein Hirngespinst.

Hier für alle, die mehr lachen wollen: https://www.tagesspiegel.de/politik/durch-mehr-und-breitere-gehwege-bundesregierung-will-fussverkehr-starken-11993915.html

Fazit: Diese Idee gehört auf den Komposthaufen der Geschichte – noch absurder als ein Schildbürgerstreich!


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

4 Antworten zu „Schildbürgerstreich: Zu Fuß gehen fürs Klima
“

  1. Ralf.Michael

    Wir sollten, nein müssen einen Kontinebt räumen…..und dann alle die Spinner und geistigen Low-Leveler dort aussetzen und sicherstellen, dass Niemand entkommt !
    Australia wäre da vielleicht nicht schlecht.

    1. dr weiss

      dummland wird von idioten nicht regiert …………sondern ruiniert…
      afd und alles wird ok….

  2. Warum denn so negativ ? Diese Denkgehemmten wollen doch nur sicher gehen, dass jeder weltweit merkt, dass die BRiD von Idioten regiert wird.

  3. Ich habe schon seit längerer Zeit den Eindruck, dass dem Herrn Meinrad Müller der Stoff ausgeht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert