|

|

Österreich: Zwangsimpfung für alle ab Februar

person holding syringe
Photo by Anna Shvets on Pexels.com

Wie die Medien berichten, ist die allgemeine Impfpflicht in Österreich bereits beschlossene Sache.

Ab Februar 2022 soll es keine Schlupflöcher mehr geben. Ungeimpften drohen dann weitere Sanktionen bis hin zur Zwangsimpfung, hohen Bußgeldern und dem Entzug des Sorgerechts, wenn Kindern die Impfung verweigert wird.

Damit ist Österreich das erste Land innerhalb der EU, das eine allgemeine Pflicht zur Impfung gegen Corona einführt. Die Pharmalobby wird zufrieden sein.


5 Antworten zu „Österreich: Zwangsimpfung für alle ab Februar“

  1. Avatar von Hansi
    Hansi

    Viele Büttel werden das nicht überleben.

    1. Avatar von Paul
      Paul

      Sei lieber nicht so optimistisch lieber Hansi. Die Österreicher sind genauso dämlich wie die Deutschen, ja ich pauschalisiere aber schau wo wir stehen!

  2. Avatar von wana
    wana

    Gratulation Deutsch-Österreicher 70 Jahre nach der völkerrechtswidrigen Trennung durch Russland von Deutschland ist der Austro-Faschimuns in Deutsch-Österreich zurück.

  3. Avatar von Klaus
    Klaus

    Die österreichische Regierung will ja immer eine Vorreiterrolle spielen. Da man sonst nichts Gescheites zusammenbringt, probiert man es halt mit der Diktatur! Das mit dem GRÖFAZ hat ja schon einmal funktioniert!

  4. Avatar von Holger Maier
    Holger Maier

    Kein Wunder, nachdem die Soros-Sippschaft dort kürzlich aufgeschlagen ist und neue Befehle erteilt hat. Der schönste Platz ist eben doch der, in der Nähe der Ausdünstungen vom Soros-Clan.

Werbeanzeigen