Natürlich ist das Terror! Es sind gedungene Mörder

Mannheim, Bad Oeynhausen, Schlossgarten und so weiter. Von den täglichen Messervorfällen schaffen es nur die wenigsten in die Schlagzeilen. Persönlich geschockt hat mich am meisten das brutale Attentat auf Michael Stürzenberger und der spätere Tod des Polizisten. Es ist eben ein Unterschied, ob einem das Opfer eines Anschlags persönlich bekannt ist oder nicht.

Mit etwas Abstand bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass es sich keinesfalls wie die Bundesanwaltschaft behauptet, um einen Einzeltäter handelt, der sich radikalisiert haben soll. Sulaimann Ataee, wie der Mörder heißen soll, ist kein „mutmaßlicher“ Täter oder Tatverdächtiger, sondern hat seine Tat vor laufenden Kameras begangen. Er ist bereits als Täter einwandfrei identifiziert. Die Entschlossenheit und Zielgerichtetheit seines Handelns lässt nur einen Schluss zu: Die Tat war geplant, Michael Stürzenberger sollte sterben. Die gezielten Stiche, besonders bei dem Polizisten, in Hals und Kopfbereich, wie auch der Versuch, Michael Stürzenberger die Kehle durchzuschneiden, lassen einen weiteren Schluss zu: Der Täter hat mit Stichschutzausrüstung gerechnet. So agieren ausgebildete Terroristen. Der nächste Schluss ist mehr eine Vermutung, aber naheliegend: Er handelte im Auftrag und hat sich sein Opfer nicht selbst ausgesucht. Die GBA präferiert die Einzeltätertheorie und wird daher nicht weiter in diese Richtung ermitteln.

Die Messerangriffe auf Fußballfans, zuletzt im Stuttgarter Schlossgarten, davor in Wolmirstedt, Berlin und auch der Mord an dem 20-jährigen Philippos in Bad Oeynhausen, der laut Behörden nur ein „vollendeter Totschlag“ sein soll, fallen unter die Kategorie Terrorismus. Die Zuordnung „Islamismus“ bzw. „Islam“ trifft dabei den Nagel nicht ganz auf den Kopf, denn das mag mit Sicht auf die ausführenden Täter der Hintergrund ihrer Radikalisierung sein. Aber trifft das auch auf diejenigen zu, die sich des Terrors bedienen?

Es sind gedungene Mörder, ausgesandt um zu töten. Nicht, dass das eine neue Erkenntnis wäre, manchmal muss es halt einfach gesagt werden!!


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

13 Antworten zu „Natürlich ist das Terror! Es sind gedungene Mörder“

  1. Rumpelstilzchen

    Lieber Herr van de Rydt,

    die regelmäßige Kategorisierung solcher Gewalttaten durch die Staatsanwaltschaften als “Totschlag” direkt nach dem Bekanntwerden der Tat, hat zunächst verfahrenstechnische Gründe, um schnell einen Haftbefehl ohne großes Brimborium zu bekommen. Es handelt sich dabei keinesfalls um eine strafrechtliche Festlegung des endgültigen Strafvorwurfs.
    Ob sog. Mordmerkmale (z.B. Heimtücke, Habgier, Mordlust, etc.) vorliegen, muss zu diesem Zeitpunkt regelmäßig erst noch gerichtsfest ermittelt werden, was dauern kann. Deshalb nimmt die StA zunächst einmal den “sicheren Weg”.

    Eine ganz andere Frage ist natürlich, was am Ende die linksgedrehten Richter aus den abschließenden Ermittlungsergebnissen und dem Verhandlungsresultat machen.

    1. dr weiss

      Vornamen von Messer-Angreifern werden zum Staatsgeheimnis CDU entlarvt sich mit spektakulärer Kehrtwende Von Kai Rebmann
      Während die unverpixelten Fotos und Namen der offenkundig alkoholisierten Sylt-Partygänger tagelang durch die Presse geisterten, geben sich Medien und Politik immer dann schmallippig, wenn tatsächliche oder auch nur vermeintliche Täter nicht ins gewünschte Bild passen. Besonders dreist treibt dieses Spiel jetzt aber die CDU in Berlin unter ihrem Regierenden Bürgermeister Kai Wegner.

      Noch im Januar 2023 forderten die Christdemokraten in markigen Worten die Offenlegung der Vornamen der Silvester-Randalierer, um damit – so die naheliegende Vermutung – auch unabhängig von der Staatsangehörigkeit Rückschlüsse auf deren Herkunft ziehen zu können. Eine weitere, wohl nicht ganz unwesentliche Rolle dürfte die damals unmittelbar bevorstehende Wiederholungswahl zum Abgeordnetenhaus im Februar 2023 gespielt haben, aus der die CDU dann auch als haushoher Sieger hervorging.
      CDU in Regierungsverantwortung duckt sich weg

  2. Rumpelstilzchen

    Der Täter hat mit Stichschutzausrüstung gerechnet ?

    Davon sollte auf jeden Fall ausgegangen werden. Es ist schon seit Jahren auffällig, dass solche Messermörder in aller Regel ganz gezielt auf den Hals- und Kopfbereich zielen, oder aber die Schlagader im Oberschenkel aufzuschlitzen versuchen.

    Man muss deshalb davon ausgehen, dass diese Messermörder entsprechend instruiert sind/werden, oder dass diese “Tötungstechniken” in einschlägigen Kreisen zirkulieren und somit letztlich zum “Allgemeinwissen” von Mord-Zombies werden.

    Michael Stürzenberger wurde übrigens – trotz der offensichtlich akuten Bedrohungslage – das Tragen einer Stichschutzweste als bei Versammlungen “verbotene PASSIVE BEWAFFNUNG” polizeilich verboten. Das muss man sich mal vorstellen. Ein Skandal für sich.

  3. dr weiss

    Michael Stürzenberger wurde übrigens – trotz der offensichtlich akuten Bedrohungslage – das Tragen einer Stichschutzweste als bei Versammlungen “verbotene PASSIVE BEWAFFNUNG” polizeilich verboten. Das muss man sich mal vorstellen. Ein Skandal für sich.
    wenn dem so ist aller verantwortlichen aus dem dienst rauswerfen in harz4…

    1. Wolfgang van de Rydt

      Es war schon vor zehn Jahren so, dass sogar uns Pressebeobachtern verboten wurde, Fahrradhelme o.ä. gegen fliegende Pflastersteine zu tragen. Bei einer Pegida-Demo in FFM flogen uns die Brocken nur so um die Ohren. Eine Frau wurde getroffen und blutete übers ganze Gesicht.

      1. Rumpelstilzchen

        Daran sieht man auch, mit welch einem menschenfeindlichen Regime wir es in Wahrheit zu tun haben.
        In Frankreich, so mein Eindruck, scheint das legerer gehandhabt zu werden. Dort kann man auf vielen Videos beobachten, dass auch viele Presseleute einen Schutzhelm tragen.

  4. Ein gar tolles Dreckloch ist aus der BRiD geworden. Es glaubt mir keiner wie happy ich bin, da raus zu sein.

    1. Rumpelstilzchen

      Worin unterscheidet sich denn das Multikulti-Holland von der Multikulti-BRD ?

  5. Rumpelstilzchen

    Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen – entgegen anderslautenden Presse-“Berichten” – ausdrücklich klargestellt, dass es vor dem Blutrausch-MORD in Bad Oeynhausen KEINEN “Streit” zwischen Opfer und Täter gegeben hat, sondern der Täter anlasslos auf das Opfer losgegangen sei, und dies mit unbändiger, brachialer Gewalt.

    Im übrigen hatte dieser “Hereingeflüchtete” – wie in aller Regel in solchen Fällen – bereits eine ellenlange Vorstrafenliste quer durchs Strafgesetzbuch.

  6. Nein – nicht jeder Moslem ist Terrorist, aber fast jeder Terrorist ist Moslem.

  7. Heinz Meier

    Fakt ist und bleibt doch, dass unsere Länder mit fremden verkriminalisiert wurden, unter dem deckmantel, immunschutz…nicht lange um den heissen brei reden…wir hatten alle mal relativ sichere Länder vor vierzig Jahren, und heute zustände wie sie noch nie dawaren, und wohlverstanden ohne eine jegliche verantwortliche Personengruppe, sprich Politik…kurz und verständlich ausgedrückt, nennt man solches bewusstes kriminelles handeln…man stelle sich vor, eine Merkel 2015 lässt annähernd eine Million Fremdkulturen einreisen, ohne die geringste Überprüfung…sojemand gehört auf die Strafbank, und im zweistelligen Jahresbereich abgeurteilt, ohne jegliche vorzeitige Entlassung.

  8. Völlig normales Verhalten von Angehörigen minderwertiger Rassen.
    Doch traut sich dies kaum jemand offen zu sagen.

  9. Force Majeure

    FILM

    Deutschland im Jahr 2064

    In diesem Jahr ist Feier der islamischen Partei. Es herrscht die Scharia im Kalifat.

    Durch die massive Einwanderung im Jahr 2015, eingeleitet durch eine sich selbst mit Orden behangene Kanzlerin, sind in den Städten kaum noch deutsche Bürger zu finden. Viele sind abgewandert und nur die geblieben, die nicht die Möglichkeit hatten auszuwandern. Der verbliebene Rest sind die Noch-Nicht Gemordeten, die ein Spießrutenlaufen-Dasein fristen.
    Wenn man nur blau geschlagen nach Hause kommt, hatte der Alemane, wie sie abfällig genannt werden noch Glück. Meistens sind es Schüler im schulpflichtigen Alter die in gläubigen Gruppen umherstreifen und Beute-und Mordlust frönen. Das haben Sie von den Eltern gelernt, die alle Ungläubigen zutiefst hassen und die Welt von ihnen befreien will. Die Clans haben übernommen.
    Eine Industriegesellschaft existiert nicht mehr, denn Energiekosten und hohe Steuern haben dazu geführt, dass die Betriebe in Windeseile wegen Insolvenz geschlossen wurden oder haben die Produktion längst in andere Ländern verlegt. Mittelständische Betriebe existieren nicht mehr. Amazon hat übernommen. Aufgrund der Plünderungen existieren keine Kaufhäuser mehr und es findet ausschließlich Versandhandel statt. Da auch Züge und Versandzentren zum Ziel von Anschlägen werden kommt die Versorgung mit neuen Waren und Produkten nahezu zum Erliegen.

    Die Sozialsysteme, die über 150 Jahre gut funktionierten, sind längst Geschichte. Anfang der 2030er waren Renten, Gesundheitssystem-und andere Sozialleistungen sind mehr zu bezahlen, zumal auch niemand mehr da war der dafür aufkam.

    Der rasante Untergang begann bereits mit der Masseneinwanderung 2015. Und der vom der Regierung unterstütze Hass gegen alles was „eigen“ ist führte zur Diffamierung der autochtonen Bevölkerung, die selbst keinerlei Rechte mehr hatten und zusehen müssten wie einer neben dem anderen sich morden lassen muss ohne aufbegehren zu dürfen. Das wurde als „rechtsextrem“ bezeichnet und wurde bei bei Gedanken daran, als Verbrechen vom Staat geahndet.

    Strom gibt es keinen mehr. Wenn es dunkel wird treibt sich niemand mehr auf den Straßen herum, weil es lebensgefährlich ist. Unvermutet kann man auf eine Horde mordlüstiger Migranten treffen. Dementsprechend sind die Haustüren verbarrikadiert, denn sie dringen auch in Wohnungen und Häuser ein und plündern alles was Ihnen nur irgendwie nützlich erscheint. Die Polizei wurde von Scharia-Einheiten übernommen, so dass auf keine Hilfe zu hoffen bleibt. Nur „Gates Areas“ in den zumeist die Clan-Chefs wohnen, sind gut bewacht. Sind sind die Banden erst eingedrungen ist zumeist auch das Leben des Besuchten zu Ende. Sie werden in der regel schwer gefoltert und misshandelt, vergewaltigt, erniedrigt, wenn sie Fäkalien oder Urin gezwungen werden zu sich zu nehmen. Die Pein endet erst wenn der Jüngste als ersten Auftrag massiv mit Messerstichen den Ungläubigen bearbeitet um ihn im letzten Bewusstsein-Augenblick zu dekapitieren.

    Es herrscht ein umgekehrter Rassismus und Apartheit. Alles was „weiß“ ist wird erbarmungslos ausgerottet.

    Regierung, Kirche, Gewerkschaften, Parteien, Justiz, Medien alle waren/sind sich einig noch mehr kulturelle Bereicherung, wie sie es nennen, massiv zu importieren, per Schiff oder Flugzeug auf alle erdenkliche Weise. Es hatte kein Halten mehr.

    Gleichzeitig begann man einen erneuten innereuropäischen Krieg gegen eine Atom-Macht zu inszenieren. Das kostete vielen weißen Menschen zusätzlich das leben, die 2024 ohnehin nur noch 7% der gesamten Menschheit ausmachte.

    Züge fahren schon lange nicht mehr, Autos werden aussschließlich von Clan-Chefs gefahren, sind zumeist sehr alt und wenn neu aus Produktion aus einem fernen Land. Dementsprechend ist die gesamte Infrastruktur verkommen. Die Bahnstrecken würden mit Kies und Sand überkippt und werden für Kamel-Karawanen genutzt. Des gleichen die ehemaligen Autobahnen, die nun zu breiten Sandpisten zerbröselt sind und ebenfalls als Fern-Sandwege genutzt werden. Die Kanalisation in den Großstädten funktioniert nicht mehr. Alle Viertel sind vom Ausscheidungsgeruch aus den Kanaldeckel betroffen, besonders im Sommer.

    Es kommt immer wieder zu Cholera-Epidemien, da die Trinkwasser-Versorgung, ebenfalls aus Energiemangel zusammen gebrochen ist. Die von den Pumpen benötigte Strom fehlt oder ist schlicht und einfach nicht bezahlbar. Der Energieklau, der die Gated Areas betraf wurde durch weitreichende Polizei-und Armeekräfte völlig abgestellt um für die Clan-Chefs deren Wohbefinden sicher zu stellen.

    continues….