Michaela Huber: Vormarsch der Pädophilie – Kinder in Gefahr! Interview mit Hedwig v. Beverfoerde

*** Triggerwarnung ***
Dieses Interview enthält Erwähnungen seelischer und sexueller Gewalt (insbesondere im Abschnitt “Folgen für Kinder”) die verstörend sind und für manche Zuschauer eine schwere Belastung darstellen könnten. Bitte schauen Sie das Video nur an, wenn Sie sich stark genug dafür fühlen, oder mit einer vertrauten Person zusammen. Wer akute Probleme aufgrund seelischer und sexueller Gewalterfahrung hat, findet Hilfe unter: https://weisser-ring.de Opfer-Telefon 116 006

Unsere Kinder sind in höchster Gefahr: Die Pädophilisierung der Gesellschaft schreitet voran und der P*rno-Konsum nimmt stetig zu. Aber wie wirken sich diese bedrohlichen Phänomene auf unsere Kinder aus? Wie hängen sie zusammen? Und vor allem: Wie können #Eltern ihre #Kinder davor schützen? Darüber spricht in der dritten Folge von “Fokus Familie” Hedwig v. Beverfoerde mit der psychologische Psychotherapeutin Michaela Huber. Huber forscht zu #Missbrauch, Gewalt und Traumata und erklärt, wie wichtig die Eltern-Kind-Bindung ist, um diesen leidvollen Erfahrungen vorzubeugen.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>

LFS-HOME

Kommentare

4 Antworten zu „Michaela Huber: Vormarsch der Pädophilie – Kinder in Gefahr! Interview mit Hedwig v. Beverfoerde“

  1. Rasio Brelugi

    Kinder sind im heutigen Deutschland schon VOR der Geburt in Gefahr – ganz nach dem Nazi-Euthanasie-Motto: “Wer nicht passt, muss sterben!”

    1. Hans S. II

      Können Sie für dieses Motto eine Primärquelle (also aus einer originalen NS-Quelle) angeben?

  2. dr weiss

    eines ist sicher die links-rotzgrünen werden sich da nicht einmischen oder gegensteuern… wer will schon seine neigungen selbst verhindern.. das dreckspack der kinderfi… kohn bendit seines zeichen der beste linke polit-dreckstyp von allen …
    lie sim netz: kohn bendit und die kinderfi….

  3. dr weiss

    Cohn-Bendit, die Phädophilen und die Grünen
    Es ist ein Skandal ohnegleichen, den der „Spiegel“ aufgedeckt hat, der aber in den Medien bisher noch erstaunlich zurückhaltend behandelt wird: die politische Pädophilenpropaganda innerhalb der Partei der Grünen während vieler Jahre ihrer Gründerzeit.
    Von Johannes Röser
    26.5.2013
    Die Grünen gehörten in der Debatte über sexuellen Kindesmissbrauch durch Priester zu den schärfsten Kritikern der katholischen Kirche. Nun aber hat die Partei, die einmal als große Alternative zum herrschenden Politik-, Gesellschafts- und Kulturbetrieb der Bundesrepublik Deutschland antrat, selber ein gehöriges Problem – und das unmittelbar vor Beginn des Bundestagswahlkampfs. Denn „Schatten der Vergangenheit“ holen sie ein, wie ein Spiegel-Beitrag unter diesem Titel aufgedeckt hat (13. Mai).