Lufthansa erwartet weltweit Flugverbote für Ungeimpfte

Foto: O24 /Montage

Lufthansa-Chef Carsten Spohr erwartet weltweit Flugverbote für Ungeimpfte. In die USA dürfen sie bereits nicht mehr einreisen. „Diesen Trend sehen wir weltweit. Für Geimpfte und Genesene wird die globale Freiheit erhalten bleiben“, sagte Spohr der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagausgabe).

Spohr betonte die Vorteile einer Impfpflicht, wie sie in Österreich kommt und in der Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss für fliegerisches Personal bereits gilt. Bei Swiss und den Austrian Airlines seien „nahezu alle im Flugbetrieb Beschäftigten geimpft“, sagte Spohr, „in Deutschland schätzen wir über 90 Prozent.“ Mit der 3G-Regel bei Inlandsflügen habe die Lufthansa bisher gute Erfahrungen gemacht: „Wir arbeiten bei Inlandsflügen seit dieser Woche unter 3G-Bedingungen, auch für unsere Crews, bisher ohne Probleme“, sagte der Konzernchef.

Auf die Frage, ob Deutschland wie Österreich eine Impfpflicht einführen solle, sagte Spohr, das müsse „letztendlich die Politik entscheiden“. Zur im europäischen Vergleich niedrigen Impfquote der Deutschen bemerkte er: „Es enttäuscht mich schon, dass das Volk der Dichter und Denker moderner Medizin und Technologie nicht aufgeklärter und offener begegnet.“

Ein Kommentar

  1. Die könnten spitz gekriegt haben, dass eine Millionenhaftung auf Arbeitgeber zurollt, weil diese Ungeimpfte nicht ausreichend schützen, sprich Geimpfte nicht täglich zum Schutz der Ungeimpfen getestet werden. Wenn sich nun auch noch ungeimpfte Fluggäste über mangelhaften Testschutz im Jumbojet beschweren,… könnte das für Lufthansa und Co finanziell haarig werden.

    Und mal unter uns Pastorentöchtern. Welcher Ungeimpfte, der seinen Arbeitgeber verklagt, weil sein geimpfter Tischnachbar nicht vorbildlich getestet wurde, würde sich schon freiwillig mit ungetesteten Geimpften in enge Räume zwängen?

    *wie gesagt, ihr zwingt mich zur Notwehr. 🙂

Kommentare sind geschlossen.