/

/

LIVE aus Beirut: Gewaltsame Proteste wegen Mohammed-Karikaturen

In der libanesischen Hauptstadt Beirut versammeln sich Demonstranten, um insbesondere den Präsidenten Frankreichs dazu aufzurufen, den Islam und seinen Propheten Mohammed zu respektieren.

Macron hatte Karikaturen des Propheten Mohammed als Ausdruck der Redefreiheit verteidigt und den Islam als “Religion in der Krise” bezeichnet. Er kündigte auch einen Gesetzentwurf zur Stärkung eines Gesetzes von 1905 an, das Staat und Kirche in Frankreich trennte. Macrons Kommentare kamen wenige Tage, nachdem der französische Lehrer Samuel Paty in der Nähe von Paris enthauptet worden war, weil er seinen Schülern einige der Charlie-Hebdo-Karikaturen gezeigt hatte, die den Propheten Mohammed darstellten.

Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner