L’État est caca

Auf der 408 Seiten starken Klopapierrolle mit der Aufschrift „Verfassungsschutzbericht 2023“ findet sich folgendes Zitat:

Rechtsextremismus ist nach wie vor die größte Gefahr für unsere freiheitliche Demokratie und die Menschen, die in ihr leben.

Wenn man dagegen die zwei bis drei sogenannten „Gruppenvergewaltigungen“ neben etlichen „einfachen“ sexuellen Übergriffen anführt oder die Zahl der Messerangriffe zur Sprache bringt, die sich auf 21 – 25 pro Tag belaufen, kann man sich gleich selbst als rechts etikettieren und froh sein, wenn man mit seiner Formulierung des Sachverhalts gerade noch an der Grenze zur Strafbarkeit vorbei geschrappt ist.

Das Ungeheuer, das sich Staat nennt, ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Man erzählt uns Märchen von angeblicher Personalknappheit und Überbelastung, dabei sind so viele Beamte im Dienst wie noch nie. Und es werden immer mehr bis der ganze Apparat platzt.

Das berühmte Nietzsche-Zitat fällt noch unter Rede- und Kunstfreiheit, aber nur, weil es aus dem vorletzten Jahrhundert stammt und heute sowieso keiner mehr versteht, was er meinte, als er sprach:

Irgendwo gibt es noch Völker und Herden, doch nicht bei uns, meine Brüder: da gibt es Staaten.

Staat? Was ist das? Wohlan! Jetzt tut mir die Ohren auf, denn jetzt sage ich euch mein Wort vom Tod der Völker.

Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: “Ich, der Staat, bin das Volk.”

Lüge ist’s! Schaffende waren es, die schufen die Völker und hängten einen Glauben und eine Liebe über sie hin: also dienten sie dem Leben.

Vernichter sind es, die stellen Fallen auf für Viele und heißen sie Staat: sie hängen ein Schwert und hundert Begierden über sie hin.

Wo es noch Volk gibt, da versteht es den Staat nicht und haßt ihn als bösen Blick und Sünde an Sitten und Rechten.

Friedrich Nietzsche – Vom neuen Götzen

In „Leichter Sprache“ ausgedrückt: Weniger Staat, mehr vom Leben!


Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit


Anleitung für Hobbyautoren zum Durchbruch in der Medienwelt >>>


SICHERHEIT IM HANDUMDREHEN – Entdecken Sie die Weltneuheit STOP Defend and Send, Ihr sofort einsatzbereites Selbstverteidigungsgerät! Der entscheidende Vorteil: Es ist keine zweite Hand nötig, um den Alarmknopf zu bedienen.

Hier mehr erfahren


 

LFS-HOME

Kommentare

6 Antworten zu „L’État est caca“

  1. Rumpelstilzchen

    Die Klopapierrolle wurde aller Voraussicht nach besonders FLAUSCHIG “gestrickt”, passend für von Zwangssteuern gemästete, linksextremistische Schwabbelärsche.

    Nix für ungut…!

  2. Rumpelstilzchen

    Wo wir GUT & GERNE leben:

    1000 Euro Geldbuße für das Anbringen einer Deutschlandflagge mit Bundesadler am Gartenzaun für Familie.

    https://www.bild.de/news/inland/em-bei-falscher-deutschland-flagge-droht-1000-euro-strafe-667280c6fe2d544cd9151d15

    Der “STAAT” zeigt sein “freundliches” Gesicht, indem er fröhlich feiernde Menschen bis aufs Blut schikaniert und tyrannisiert.

    Bei einer Ordnungswidrigkeit hat der “Staat”, dieses eklige MONSTER bekanntlich einen ERMESSENSSPIELRAUM, weshalb er von der Strafe auch absehen KÖNNTE…wenn er denn WOLLTE………

    Aber nein: Es M U S S ein Exempel statuiert werden !

    1. Eine nicht zu unterschätzende Geldqulle für das korrupt faschistische Pleiteregime.

  3. Rumpelstilzchen

    Dafür bekommen wir jetzt von Faeser einen ISLAM-TAG geschenkt. Ist das nicht großartig und rührend ?

    Dieser Islam-Tag ist quasi das Geschenk von Faeser an die Islamverbände DAFÜR (!), dass sie sich in der “geheimen” Islamkonferenz GEWEIGERT HABEN, den Antisemitismus ihrer Glaubensbrüder zu verurteilen !

    So geht “Verfassungsschutz” auf FAESERISCH !

  4. Nero Redivivus

    Der Staat bin nicht ich, sind nicht wir: Der Staat is(s)t grün.
    Der Staat im grünen Kopf: Der Staat – im Habicht seine Saat.
    Der Staat macht keine Fehler: Das GRÜNE ist der Fehler.
    Der Staat macht keine Fehler: Er IST der Fehler.
    Der Staat bin nicht ich, sind nicht wir: Der Staat ist nicht das Volk; er frisst das Volk.
    Wir sind nicht der Staat. Wir sind weder Staats- noch Volkseigentum.
    Wir sind die Einzigen in unserem Eigentum. Wir sind unsere eigenen Eigner.
    Weniger Staat heißt: weniger Steuern. Weniger Staat heißt: weniger Wegelagerei durch legalisierte Volksausplünderung. Weniger Staat heißt: weniger Raub durch den “Zehnten”. Weniger Staat heißt: weniger Steuerraub.
    WIR SIND DAS VOLK. Weniger Staat heißt: MEHR VOM LEBEN!

  5. Ralf.Michael

    In Kürze wird man 2 Rollen brauchen : Für die ” Active Clubs “, rechtsextrem und gefääährlich, eine neue Sturmabteilung (SA) der Nazis. Da bekommt dann endlich die AntiFa mal so richtig die Hucke voll ;o))