Krah: Ein EU-Beitritt der Ukraine wäre völlig verrückt

Heute wurde bekanntgegeben, dass die EU-Kommission die Voraussetzungen für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine als nahezu erfüllt ansieht. 

Maximilian Krah, Mitglied im Bundesvorstand der Alternative für Deutschland und AfD-Spitzenkandidat im Europawahlkampf 2024, erklärt dazu: 

“Die Äußerungen zum baldigen Beitritt der Ukraine sind völlig jenseits der Realität. Die Ukraine erfüllt weder die Aufnahmekriterien, noch wird nach dem absehbaren Friedensvertrag ein solcher Beitritt erfolgen. Der Krieg neigt sich dem Ende zu, und bisher hat die Ukraine keine politische oder militärische Integration in den Westen erfahren. Es bleibt zu hoffen, dass es sich dabei um eine rein symbolische Geste handelt, die uns in Zukunft erspart bleibt.”


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Elektroschocker Power 500.000 Volt (frei ab 18 Jahre!) – hier bestellen!


 


Kommentare

7 Antworten zu „Krah: Ein EU-Beitritt der Ukraine wäre völlig verrückt“

  1. Rumpelstilzchen

    Die Stellungnahme von Krah bezieht sich auf die – wohlverstandenen – formal-rechtlichen Voraussetzungen eines Beitritts, von deren “Erfüllung” die Ukraine selbstverständlich mindestens 5 Millionen Lichtjahre entfernt ist.

    Man sollte allerdings nicht vergessen, dass der EU-/NATO-Komplex ein hochkorruptes und mafiöses Gebilde ist. Da spielen irgendwelche “Rechtsvorschrifen” nicht die geringste Rolle. Die werden mit einem einzigen Fußtritt aus dem Weg gekegelt.

    Ich erinnere in diesem Kontext nur an den Beitritt Griechenlands, mit tatkräftiger , finanzmanipulativer Unterstützung durch GOLDMAN SACHS.

    Wieviele monströse VERBRECHEN der mafiösen “Eliten” des Wertewestens haben wir die letzten Jahre gesehen ? Haben da denn irgendwelche “rechtlichen Voraussetzungen” für vorgelegen oder irgendwen auch nur ansatzweise gekümmert ? Man denke nur an “Corona”, oder an das “heilige Klima”, sowie an “Putins unprovozierten Angriffskrieg”…

    Und am Ende zahlt wer ? DIE ALMANS !

    12
  2. Peter Backfisch

    Ich stimme Rumpelstilzchen zu! Die Ukraine hat zu keinem Zeitpunkt die Vorraussetzungen geschaffen um in Beitrittsverhandlungen einzutreten. Sollte es soweit kommen wäre das Rechtsbeugung in Reinkultur. Wie man auch immer zu den anderen Beitragskanditaten des Westbalkans oder auch der Türkei steht, wären Verhandlungsaufnahmen mit der Ukraine eine Verhöhnung deren Absichten. Man kann nur hoffen, dass diese ihre Konsequenzen ziehen und einsehen, dass eine Mitgliedschaft in diesem Monster nur zu ihrem Schaden wäre. Es gebe für sie bessere Alternativen.

  3. Ralf.Michael

    Es ist mit absoluter Sicherheit dann damit zu rechnen, das spätestens hier Putin tatsächlich aus der Hose springt. Macht mal, ihr Deppen ;o))

  4. Mir ist eigentlich fast egal ob es die USA oder die Ukraine waren, denn beide stecken ja unter einer Decke.

    Für mich ist eine Freundschaft oder Partnerschaft weder mit den USA noch mit der Ukraine möglich !!

    Es wäre höchste Zeit sich von diesen beiden MAFIA STAATEN loszusagen, was natürlich auch den Austritt aus der NATO bedeuten würde.

    Leider haben wir in Europa überwiegend Politiker, die vermutlich noch von den USA bezahlt werden um ihre eigenen Völker zu betrügen !!

    Das zeigt auch die Gelassenheit der Regierung und der Altparteien nach dem Anschlag !!

  5. An diesem Krieg ist alleine die Ukraine schuld, denn sie haben nach dem US-PUTSCH 2014 begonnen die Menschen im Donbas zu beschießen und zu morden !

    Russland hatte nach 8 jähriger Dauer und vielen diplomatischen Versuchen die Nase voll und ist dann im Donbas einmarschiert um den Menschen zu helfen !!

  6. Na ja, wenn man das so liest, ist die Ukraine auf jeden Fall ein geeigneter und würdiger Beitrittskandidat für die EU.

    Wenn es passt, sprengt man den eigenen Verbündeten einfach die wichtigsten Anlagen weg !!

    Solche Freunde wünscht sich doch jeder, oder ?

  7. Sting kommentiert

    Der russische Schriftsteller der 19. Jahrhunderts Dostojewski hatte offensichtlich auch hellseherische Fähigkeiten.

    Ich glaube der wußte schon damals was für eine Regierung und Politiker wir in Europa und USA heute haben werden.

    Er schrieb ZITAT: “Die Toleranz wird ein solches Niviau erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um Idioten nicht zu beleidigen.”

    Wer die Letztgenannten sind brauche ich wohl nicht zu erklären !

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit

Weiterlesen