Korruptionsverdacht: Hohe Schweizer Beamte kauften Impf-Aktien mit Insiderwissen

Höchste Kreise in der Berner Administration haben über UBS-Konten Aktien von Impf-Firmen erworben. Das berichtet das Finanzportal In$ide Paradeplatz.

Die Deals sollen mit Aktien von Pfizer, Moderna und AstraZeneca sollen laut einem Whistleblower über UBS gelaufen sein. Dort sei das Muster der Ankäufe aufgefallen. Untersuchungen hat es bisher nicht gegeben. Beauftragte der Schweizer Regierung und hohe Beamte stecken nach Angaben der Quelle dahinter. Und das jeweils wenige Tage, bevor die Schweizer Regierung Impf-Weichen stellte.


Quelle: In$ide Paradeplatz.